Trend 128 Gerade im Trend: HUBLOT - das Fußballphantom
Lerne klagen ohne zu leiden

Lerne klagen ohne zu leiden

Das gehört zur Grundausbildung von Beamten, Politikern, Hypochondern, Ärzten, Zahnärzten, Rechtsanwälten und einigen Freiberuflern...

Dr.Ehrenfried Mach-Kass(M.d.B.): "Ist das ein Stress, ich weiß garnicht mehr, wo mir der Kopf steht! Das können sich die anderen nicht vorstellen, wie man so viele Dinge gleichzeitig erledigen kann! Neben meinem Mandat muß meine Anwaltspraxis weiterlaufen, und dann die Ausschüsse, und dann auch noch die vielen Aufsichtsratposten...da verliert man leicht den Überblick...Neulich musste ich doch auf meinen Kontoauszügen nachsehen, ob ich auch Aufsichtsrat bei bei der "Greifab-Bank" bin...war ich dann doch...ich hab den Engelmacher ja selbst eingestellt..." Sekretärin Frau Elvira Grosse-Hupen: "Jaja, Chef, ...lerne klagen ohne zu leiden!"

User male 48 Johnny_g. (Niedersachsen) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
Für mich hast Du soeben Gisbört als "Mr. Mundmische" überholt, Johnny_G *LOL* Supergeiles Beispiel!!!! Speckkäfer vor 10 Jahren
Hervorragender Eintrag, keine Frage! Nur die Lehrer fehlen als Beispiel. Geisenau vor 10 Jahren
Ja, schließe mich Geisenau vollumfänglich an - toller Eintrag, johnny_g.!! Die adäquate Antwort auf die Frage *"Na, wie geht's?"* wäre wohl - gemäß dem Grundsatz von *"Lerne klagen ohne zu leiden"*: *"Jo, lausig - aber auf Topniveau bzw. auf hohem Niveau konstant desolat!"* ;-) Gisbört vor 10 Jahren
Adäquate Antworten auf die Frage "Na, wie geht´s?" gibt es viele. Standardsituation: Zwei Geher treffen sich. "Na, wie geht´s?" "Es geht!" "Na dann geht´s ja!" Oder: Frage an den Anwalt: "Na, wie geht´s?" "Man kann nicht genug klagen!" Geisenau vor 10 Jahren
"Na, wie geht dein neues Fahrrad?" "Es geht nicht. Es fährt!" "OK. - Wie fährt dein neues Fahrrad?" "Es geht!" "Na, wie geht’s?" in Bezug auf Personen sollte abgeschafft werden, da es ja doch kaum jemand wirklich wissen will. Manche Leute wiederum gieren danach, so gefragt zu werden, um daraus einen sekundären Krankheitsgewinn zu schöpfen. So lässt es sich gut leiden. Regine vor 10 Jahren
Deswegen kam wohl bei Ottokar Domma, als man den "Tag der Wahrheit" einführen wollte, der Hinweis, daß es bereits eine Lüge ist, wenn man die Frage "Wie geht´s?" mit "Ja!" beantwortet! ;-) Geisenau vor 10 Jahren
Total verlogen. Zu einem ehrlichen "Ich bin auch dafür!" können sich nur wenige durchringen. Ottokar musste ich erstmal googeln. Regine vor 10 Jahren
Anbetrachts der politischen Situation bietet sich auch dieser schöne Dialog an: "Na, wie geht's?" "Schlechter als gestern, aber besser als morgen." (stammt aus Rumänien) Werwolf vor 10 Jahren
Hach, ihr seid so lieb zu mir!! ;-) "auf hohem Niveau konstant desolat" LOL! ...bin gespannt, wie Fritz-Kevin das vor Brunhilda rechtfertigen will.... "einen sekundären Krankheitsgewinn zu schöpfen"..Regine, das ist absolut fein! Bitte um nähere Erläuterung.... Johnny_g. vor 10 Jahren
Heissen Dank an alle Anfang(s)dreißiger, ich finde eure genialen Einträge sowieso besser als meine und Gisbört´s und Regines und Geisenau´s und Mibu, und CanisLupus usw!!! Johnny_g. vor 10 Jahren
...nähere Erläuterung: mach' ich später am Tag, ok @ Johnny? ^^ Regine vor 10 Jahren
Freu mich drauf ;-) Johnny_g. vor 10 Jahren
Zwar später, aber doch... Hab' dazu 'n Eintrag gebaut: "So lässt es sich gut leiden" - biddeschööön! Regine vor 10 Jahren