Trend 128 Gerade im Trend: Hummeltitten
Neuronaler Spamfilter

Neuronaler Spamfilter

Der "Neuronale Spamfilter" kann auch gegen lautsprachliche Kommunikation (durch Sprechorgane erzeugte Sprache) aktiv sein.

Zum einen bei (in MM-Lesart) laut-sprachlichem Terror und vor allem, wenn jemand in dem Ton immer wieder mit den selben Formeln beschossen wird.

Zum anderen bei sonstigen Abschwall-Exzessen, wo (auch bei normaler Lautstärke) entweder nur heiße Luft gelabert wird oder die inhaltlich einfach uninteressant sind.

In solchen Fällen dringt die Information irgendwann nicht mehr bis zur grauen Festplatte durch. Der Adressat macht dicht.

Erna: "Ich hab' schon tausendmal gesagt, Junior soll den Hintern hochkriegen und wenigstens mal sein Zimmer aufräumen. Im ruhigen Ton passiert nix, und wenn ich rumbrülle auch nicht. Was soll ich denn noch machen?"

Else: "Tja, die Schwall-Intervalle prallen an seinem neuronalen Spamfilter ab. Lass' ihn doch einfach mal hängen, vielleicht brennt sich das auf seiner Festplatte ein."

Ernie: "Ich wusste in der Vorlesung nicht, wo die Glocken hängen. Du hast die ganze Zeit auf die Beamer-Wand gestarrt und bestimmt alles verstanden. Kannst du mir den Stoff nicht nochmal erklären?"

Bert: "Pah, das war nur für die Galerie - bei mir war der neuronale Spamfilter aktiv. Der Prof kommt mit seinem assoziativen Gelaber doch von Politik auf Bratkartoffeln, davon rauschen 90% vorbei, ohne im Hirn Stopp zu machen."

User female 48 Regine (Nordrhein-Westfalen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128

Neuronaler Spamfilter

Menschen senden nonverbale) Signale aus - absichtlich oder unabsichtlich. So eine averbale, zwischenmenschliche Kommunikation, welche jeglicher Kodierung verbaler Systeme (wie Lautsprache, Gebärdensprache, selbst Körpersprache) entbehrt, und sich mehr über parasprachliche Botschaften übermittelt.

Mancher versteigt sich dazu, das Funken und Empfangen solcher Signale als telepathische Übertragung zu bezeichnen. Mancher fühlt sich bemüßigt, die Antennen der Sinneskanäle einzuziehen und das Angefunkt-werden erfolgreich abzublocken.

Else: "Och Mann, stimmt ja doch nicht, dass Wünsche von den Augen abgelesen werden können. Jetzt hab' ich dich die ganze Zeit angestrengt wortlos angewünschelt, aber das mit den roten Pumps ist gar nicht bei dir angekommen..."

Bert: "Nee, hab'n neuronalen Spamfilter!"

Else: "Empathieloses Wrack!"

User female 48 Regine (Nordrhein-Westfalen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Witziges Beispiel und schöner Eintrag!! :-)) Meinst Du, Bert und Else würden sich freuen, Fritz-Kevin und Brunhilda ma' kennenzulernen? Hab' das dumpfe Gefühl, die ticken irgendwie ähnlich.... Gisbört vor 9 Jahren
schöner Begriff.. isch hab ne Firewall. Ports sind aber einstellbar.. :-) Mibu vor 9 Jahren
Und wie die sich freuen würden! Bolle! Spamparty. Da möcht' ich mal Mäuschen spielen... :-)) Danke für das Echo! Feuerfeste Türen sind super - und schön, wenn sie ab und zu mal offen stehen. Regine vor 9 Jahren
Tscha, das mit der Telepathie klappt halt nur bei Perry Rhodan und Gucky dem Mausbiber... Werwolf vor 9 Jahren
Oder in der paranormologischen Welt von John Sinclair und Professor Zamorra. Regine vor 9 Jahren
Stimmt! Aber es heißt "paranormal" Werwolf vor 9 Jahren
paranormologisch gibt es aber auch! Ist nur von Regine noch nicht eingetragen worden in den MM-Duden :-)) Mibu vor 9 Jahren
Für mich lag die Adjektivierung von Paranormologie mit paranormologisch nahe, weil die Endung "-logie" für das Wort/die Lehre von... steht. Biologie - biologisch Psychologie - psychologisch etc.. Leuchtet aber genauso ein, dass Phänomene aus dem paranormologischen Bereich paranormal sind. Ich weiß es jetzt ehrlich gesagt nicht, ob's so stehen bleiben kann oder nicht. Regine vor 9 Jahren