Selbstauslöser

Selbstauslöser

Selbstauslöser ist ein sich selbst befriedigender Mann, jemand, der den "Schuß" selbst auslöst.

'Selbstauslöser' kommt eigentlich aus der Photosprache: Durch das Betätigen des Auslöseknopfes kann die Kamera, auch wenn sie auf einem stabilen Stativ montiert ist, in den ersten Sekundenbruchteilen wackeln. Mit Hilfe des Selbstauslösers bleibt genügend Zeit bis zur Auslösung, so dass die Kameraschwingungen abklingen können und der Photshoot bestens gelingt.

Brunhilda: "Der Ole-Lakshmi is' aber ein Süßer! Meinste, der hat 'ne Ische?"

Mandy: "Wohl kaum! Schätze, der issn Selbstauslöser - hab' den nämlich noch nie mit 'ner Olga gesehen!"

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
Die Witzbolda aus Apolda geht zusammen mit Vera aus Gera zu Lena nach Jena. Speckkäfer vor 10 Jahren
Ihr Witzbolde seid zu Scherzen aufgelegt; "Selbstauslöser" würde ich heute eher als völlig durchgeknallten "Ungläubigen" mit umgeschnalltem Sprengstoffgürtel bezeichnen. Selbstauslöschung durch Selbstauslöser! Düdel vor 10 Jahren
Selbsterlöser. Regine vor 10 Jahren
Dem armen Selbstauslöser fehlt quasi die Foto-Dose! Gehmbeu vor 10 Jahren
Zunächst die Foto-Dose kliperklar machen und danach kommt der Klassiker: Postkoitale Amnesie. Oder wie man in dem Fall auch sagen könnte: Filmriß! Gisbört vor 9 Jahren
Aha. ^^ Aber: Ein Filmriss kommt vielleicht bei Spulen von Filmkameras vor. Bei einer analogen Fotokamera, die ja in den Kontext "Selbstauslöser" passt, hab' ich von solch einem Fall nie gehört. Da gibt es eher ein Problem mit der Belichtung. Vorausgegangene temporäre "Unterbelichtung" könnte aber auch ein Grund für die "postkoitale Amnesie" sein. Zur Erklärung noch kurz: Es steht nicht unbedingt die Funktion im Vordergrund, Wackeln zu verhindern. Dafür gibt es den Kabelauslöser. Mit dem Selbstauslöser in der Fototechnik hat der Bediener die Möglichkeit, sich selbst mit auf's Bild zu bringen. Daher die relativ lange Verzögerung von mehreren Sekunden. Regine vor 9 Jahren