Trend 128 Gerade im Trend: swaffeln
Fahr mal runter die Systeme

Fahr mal runter die Systeme

Kann man Leuten entgegenbringen die sich über Kleinigkeiten und meistens ohne Grund aufregen. Menschen die wegen einer Lappalie einen Tsunami auslösen. Bei nem Puls von 180 ist es meistens schwer seinen Argumenten nachhaltig Sinn zu geben. Man kann natürlich auch sagen: "FahrDieselmit_Chauffeur) mal die Systeme runter". Ich finde aber das "fahr mal runter" muß zusammen stehen. In Anlehnung an den Computer: Das System wird heruntergefahren.

Trapattoni: "Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihnen Profi was sie sind.

Ich lese nicht sehr viele Zeitungen, aber ich habe gehört viele Situationen:

  1. Wir haben nicht offensiv gespielt. Es gibt keine deutsche Mannschaft spielt offensiv und die Namen offensiv wie Bayern. Letzte Spiel hatten wir in Platz drei Spitzen: Elber, Jancker und dann Zickler. Wir mussen nicht vergessen Zickler. Zickler ist eine Spitzen mehr Mehmet e mehr Basler. Ist klar diese Wörter, ist möglich verstehen, was ich hab' gesagt? Danke. Offensiv, offensiv ist wie machen in Platz.
  2. Ich habe erklärt mit diese zwei Spieler: Nach Dortmund brauchen vielleicht Halbzeit Pause. Ich habe auch andere Mannschaften gesehen in Europa nach diese Mittwoch. Ich habe gesehen auch zwei Tage de Training. Ein Trainer ist nicht ein Idiot! Ein Trainer Zeit sehen was passieren in Platz. In diese Spiel es waren zwei, drei oder vier Spieler, die waren schwach wie eine Flasche leer! Haben Sie gesehen Mittwoch, welche Mannschaft hat gespielt Mittwoch? Hat gespielt Mehmet, oder gespielt Basler, oder gespielt Trapattoni? Diese Spieler beklagen mehr als spielen! Wissen Sie, warum die Italien-Mannschaften kaufen nicht diese Spieler? Weil wir haben gesehen viele Male solche Spiel. Haben gesagt, sind nicht Spieler für die italienische Meisters. Strunz! Strunz ist zwei Jahre hier, hat gespielt zehn Spiele, ist immer verletzt. Was erlauben Strunz? Letzte Jahre Meister geworden mit Hamann eh... Nerlinger. Diese Spieler waren Spieler und waren Meister geworden. Ist immer verletzt! Hat gespielt 25 Spiele in diese Mannschaft, in diesem Verein! Muss respektieren die andere Kollegen! Haben viel nette Kollegen, stellen sie die Kollegen in Frage! Haben keinen Mut an Worten, aber ich weiß, was denken über diese Spieler! Mussen zeigen jetzt, ich will, Samstag, diese Spieler mussen zeigen mich e seine Fans, mussen allein die Spiel gewinnen. Ich bin müde jetzt Vater diese Spieler, eh, verteidige immer diese Spieler! Ich habe immer die Schulde über diese Spieler. Einer ist Mario, einer, ein anderer ist Mehmet! Strunz dagegen egal, hat nur gespielt 25 Prozent diese Spiel! Ich habe fertig."

Horst Karl Erich: Alter fahr mal runter die Systeme..

User male 48 Cocolino (Niedersachsen) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
Trapattoni hätte durchaus sein "System" runterfahren sollen, ist aber nicht das beste Beispiel für "...Kleinigkeiten und meistens ohne Grund aufregen. Menschen die wegen einer Lappalie einen Tsunami auslösen." Der hatte massig Gründe auszuflippen. Ob eine Pressekonferenz sinnvoll war, ist strittig. So hat aber jeder mal mitbekommen, was da hinter den Kulissen bereits vorher in die Luft geflogen war. Wenn Du das Beispiel lassen möchtest, sieh bitte mal bei Dir oben die Schreibweise des Trainers an. Geisenau vor 8 Jahren
Wer kennt ihn nicht, den ollen Prairievogel 'Trapper Toni'! ;-) Gisbört vor 8 Jahren
Wandert einfach so von Mannschaft zu Mannschaft und sammelt Titel, so daß er mindestens damals der erfolgreichste Vereinstrainer der Welt war. Hätte er rechtzeitig sein System runtergefahren, hätte er als Spieler ähnlich wie Joachim Löw enden können: Erfolgreichster Torschütze der Vereinsgeschichte Freiburgs in der 2. Bundesliga. Und als Trainer: DFB-Pokalsieg gegen Energie Cottbus. Trapattonis Energiesystem hat aber dafür gesorgt, daß die meisten Trainer der Welt blaß aussehen. Geisenau vor 8 Jahren
Ja ja, Geisenau, vor allem der Trainer von *Vestenbergsgreuth*.... Gisbört vor 8 Jahren
Oh sag niemals was zu einem Bayernfan. Die können mit Kritik so schlecht umgehen. Deswegen sind se auch Bayernfan geworden. Damit man sich nicht so oft aufregen muß weil se ja normalerweise gewinnen. Für mich besteht eine große Trainerleistung nicht darin ein Haufen zusammengewürfelter Stars zu leiten. Eine junge Mannschaft ohne Namen über eine ganze Saison soweit zu motivieren und taktisch perfekt einzustellen das diese Dinge erreicht womit keiner rechnet. Das ist für mich gute Trainerarbeit. Klopp und Tuchel lassen grüßen... Cocolino vor 8 Jahren
Trappatoni und die Bayern München. sollten aber auch andere Trainer/Manager sich zu Herzen nehmen. Bad boy vor 7 Jahren