Trend 128 Gerade im Trend: Angry Pirate
Das zieht einem doch die Schuhe aus

Das zieht einem doch die Schuhe aus

Ausruf der Fassungslosigkeit.

U.a. von SPD-Fraktionschef Steinmeier zu Merkels Engeriewende-Wende (09.Jun.2011). Nachdem die Kanzlerin Japans Ereignisse als Einschnitt für die Welt, aber auch als einen für sie persönlichen Einschnitt bezeichnete, wonach sie für sich eine neue Bewertung vorgenommen habe, warf Steinmeier ihr in der Debatte über den Atomausstieg „falsches Pathos“ und Unaufrichtigkeit vor: „Es kann doch nicht sein, dass ausgerechnet Sie sich hinstellen als die Erfinderin der Energiewende in Deutschland. Das zieht einem doch die Schuhe aus!“

Wie motiviert auch immer geartet: Besser Angies Einsicht kommt jetzt als nie.

User female 48 Regine (Nordrhein-Westfalen) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
Recht hatte Herr Steinmeier damit heute im Bundestag. Die Wahrheit ist allerdings, daß dort sämtliche Beteiligten heute in der Bundestagsdebatte uns allen bei Energiewende und Griechenlandmilliarden, dem deutschen Volk, das letzte Hemd ausgezogen haben. Geisenau vor 10 Jahren
Manche sehen eben Angies Kehrtwende als "Arschretterei" an. Womit sie auch Recht haben. Fukushima und vorher schon weggeschwommene Felle lösen dann eben Wenden aus wenn es ums politische Überleben geht Mibu vor 10 Jahren
@Geisenau: Das liegt aber nicht an der Energiewende oder an Griechenland selbst: Die Energiewende würde ohne Probleme über die Bühne gehen, wenn die E.on-Vorstände und die anderen Verantwortlichen wegen absichtlicher versuchter millionenfacher Körperverletzung eingebucghtet würden. Denn nichts anderes taten sie. Nun wollen sie dafür, dass sie uns jahrzehntelang allen das Leben gefährdet haben und dazu auch noch die Regierung bestochen, Millionen an Entschädigungen, obwohl die Kernenergie eh von vorn und hinten subventioniert wurde. Das nenne ich mal eine bodenlose Frechheit. Der Steuerzahler darf also nicht die Energiewende bezahlen, sondern die Frechheit und Erpressung durch Energiekonzerne, das alles auch noch staatlich geduldet. Geht es noch dreister? Ich fürchte ja. Griechenland ist ja nicht pleite, weil die Leute den ganzen Tag nur Ouzo trinken und Zirtaki tanzen würden, wie einige vielleicht annehmen. Die Griechen wurden von den Abzockern der Großbanken durch Milliardenspekulationen ruiniert. Statt die Banken nur zur Kasse zur bitten, werden wir herangezogen. Die Banken haben ja Narrenfreiheit, genau wie die GEZ oder GEMA. Wäre man ganz konsequent gewesen, damals, als die Bankenblase platzte, hätte man neue Gefängnisse bauen müssen, soviele Manager usw. wären eingefahren. Aber noch nicht mal Ackermann oder andere ganz oben wurden behelligt. Stattdessen zauberte der Staat 300 Milliarden aus dem Zylinder, die sie witzigerweise bei eben jenen Banken aufnehmen musste, die sie "retten" wollte. Dass die Verantwortlichen sich satte Boni in Millionenhöhe gönnten, war dabei irrelevant. Zur Abbezahlung dieser Kredite wird nun der Steuerzahler geschröpft, der deutsche ebenso wie der griechische. Nur lassen sich die Griechen das nicht bieten, was sehr sympathisch ist. Werwolf vor 10 Jahren
Noch sympathischer wäre mir, wenn WIR uns das nicht bieten lassen würden.... Griechenland haben wir in geistiger Umnachtung gekauft, und nun wissen wir nicht, wohin mit der Akropolis....Hans Apel hätte jetzt gesagt: "Ich dachte, mich tritt ein Pferd..." Johnny_g. vor 10 Jahren
"Die Energiewende würde ohne Probleme über die Bühne gehen, wenn die E.on-Vorstände und die anderen Verantwortlichen wegen absichtlicher versuchter millionenfacher Körperverletzung eingebucghtet würden. Denn nichts anderes taten sie. Nun wollen sie dafür, dass sie uns jahrzehntelang allen das Leben gefährdet haben und dazu auch noch die Regierung bestochen, Millionen an Entschädigungen, obwohl die Kernenergie eh von vorn und hinten subventioniert wurde. Das nenne ich mal eine bodenlose Frechheit. Der Steuerzahler darf also nicht die Energiewende bezahlen, sondern die Frechheit und Erpressung durch Energiekonzerne, das alles auch noch staatlich geduldet. Geht es noch dreister? Ich fürchte ja." JAWOLLJA!! Die Empörung überkommt mich, wenn ich höre, dass die sich auch noch gegen die Abschaltung wehren. Wenn man einem Hund den Knochen wegnehmen will, wird der ungemütlich, aber die sind doch schon reichlich überfressen (siehe "Gier Bereich"). Regine vor 10 Jahren
JAWOLLJA!!!! Wenn diese arroganten, geldgierigen Arschlöcher mal beizeiten etwas weiter gedacht hätten, wären sie rechtzeitig auf die alternativen Energien aufgesprungen und es wäre Kohle satt da gewesen, um diese Technik richtig zu puschen. Langfristig hätte denen das sogar viel mehr Schotter eingebracht als die Kernenergie. Aber sprich mit ner Kuh französisch....das ist die US-Methode, klotzen und auf die Kacke hauen, ist ja genug da, kost ja nix die Scheiße. Ich bin sehr gespannt, wie Angie uns das verkaufen will, daß die Energiekonzerne entschädigt werden. Johnny_g. vor 10 Jahren
Da muß Angie in's eigene Täschchen greifen, würd ich vorschlagen. Wenn ich Scheiße bau, muß ich auch blechen. Warum nicht ein Politiker??... ahhh.. bestimmt wegen "Zurechenfähigkeit" Mibu vor 10 Jahren
*„Es kann doch nicht sein, dass ausgerechnet Sie sich hinstellen als die Erfinderin der Energiewende in Deutschland. Das zieht einem doch die Schuhe aus!“* Da sind die Leute über Jahrzehnte hinweg auf die Straße gegangen, haben demonstriert, sind von Wasserwefern weggepustet worden, haben sich ans Bahngleis gekettet etc. etc. etc. - all dies, um gegen die Atomkraft und ihre verhehrenden Folgen zu demonstrieren. Und da stellt sich nun dieses Merkel - als gelernte Physikerin wohlgemerkt - nun hin und tut so, als hätte *SIE* das Rad erfunden?! *Unfaßbar!!!!* Gisbört vor 10 Jahren
Gisbört: You took the words right out of my mouth !! Regine vor 10 Jahren