Trend 128 Gerade im Trend: War dein Vater Glaser?
Tuwörter

Tuwörter

Wurde früher in der Grundschule gebraucht für Verben, da Verben etwas bezeichnen, was man tut. Ist heute kaum noch im Gebrauch.

Sechziger Jahre, irgendwo in der BRD: Lehrerin Frau Dollehupen: "Aber KleinabererzergehtaufderZunge)-Matthi, das schreibt man doch nicht groß. Das ist doch ein Tuwort!"

Zehnerjahre, irgendwo in der BRD: Lehrer Wonnewanst: "Also, Bluthorst, das ist ein Verb. Die schreibt man klein." Bluthorst: "Scheiße, Alda, wie weiß ich denn, dass das ein Verb ist? Check ich voll nich." Lehrer Wonnewanst: "Verben sind Tuwörter, also Wörter, die man tut." Bluthorst: "Also wie chillen und abkacken?" Lehrer Wonnewanst: "Genau solche."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
Auch in der DDR der sechziger Jahre. Hat also womöglich ältere, gesamtdeutsche Wurzeln. Rückenkratzer vor 8 Jahren
Hilfsverben. Uns wurde in der Unterstufe bereits abgeraten "tuen" und "machen" zu verwenden. Der ehemalige SPD - Bundeskanzler Schröder war Meister in der Verwendung. Klar! War ja auch dessen Klientel. Geisenau vor 8 Jahren
Nicht nur Hilfsverben, sondern alle Verben wurden in der Grundschulzeit als Tuwörter bezeichnet. "Auch in der DDR der sechziger Jahre." Das glaub' ich gerne @ Rückenkratzer. Mir ist aufgefallen, dass "tuen" häufig Bestandteil der Syntax eben vieler ehemaliger DDR-Bürger war. Wie bei meinem früheren Schwiegermonster. "Na? Tust du schön spielen?" Igendwann hab' ich aufgegeben und darauf vertraut, dass ihre kleinen Enkel das NICHT übernehmen aufgrund der anderen Satzbaustellung, die sie im Alltag zu Hause hören. Es gab auch Wiewörter, Wiewolf. :-) Regine vor 8 Jahren
"Na? Tust du schön spielen?" - Das, liebe Regine, war und ist eine leider ziemlich verbreitete, sprachlich unschöne Ausdrucksweise im Sächsischen. Aber der Sachse kann sie ja vermeiden, das wurde uns damals in der Schule auch beigebracht. Übrigens waren wir damals DDR-Bürger, noch nicht ehemalige. Rückenkratzer vor 8 Jahren
Ich kenne nur ehemalige. Regine vor 8 Jahren
Habe heute Abend in der "Klinik für Berufskrankheiten" in Falkenstein (Vogtland) angerufen. Was kriege ich von der Zentrale zu hören? "Ich tu' Sie verbinden." Regine vor 8 Jahren
Gut, daß die Zentrale das gemacht hat. Geisenau vor 8 Jahren
Ich WUSSTE es! :-) "Ich tu' Telefondienst und Hautumschläge machen", sagte das Faktotum. Na, wenn der Hintern noch frei ist für'n Besen geht doch bestimmt noch Hof-kehren. Regine vor 8 Jahren