Trend 128 Gerade im Trend: War dein Vater Glaser?
Frühtag
Armee der Unsichtbaren

Armee der Unsichtbaren

Das sind alte Leute, Behinderte, Minderheiten oder Outlaws, die man nicht wahr nimmt und mit denen keiner was zu tun haben will.

Brunhilda: "Stell Dir vor, Oma Flonz lag ein dreiviertel Jahr in ihrer Wohnung, bis man sie halb mumifiziert schlußendlich entdeckt hat."

Fritz-Kevin: "Tja, mit den meisten alten Leutchen will sich heut' eben keiner mehr freiwillig abgeben. Die führen ein Schattendasein in unserer Gesellschaft - und es sind viele, die keiner mehr wahrnimmt. Sind voll die Armee der Unsichtbaren."

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
So how can you tell me you're lonely, and say for you that the sun don't shine? Let me take you by the hand and lead you through the streets of London, I'll show you something to make you change your mind. ^(Ralph McTell)^ Regine vor 8 Jahren
Ah, Simon und Furunkel! Werwolf vor 8 Jahren
Äh, nee. - Immer noch Ralph McTell. Schriebs und sangs. Soweit mir bekannt, haben Paul & Art das nicht mal gecovert. Paul Simon hat aber viel Großartiges geliefert. Ist - wie guter Wein - im Alter fast besser: http://www.youtube.com/watch?v=KZKak2e_T20 Regine vor 8 Jahren
Die "Alten" sollte man differenzieren, die meisten sieht man nicht im ICE, weil die erste Klasse "Alte" einzige Masse ist, welche das bezahlen kann. Unsichtbar werden die Armeen in geschlossenen Altersheimen für die Bevölkerung aber auch. Aber in unseren Herzen werden sie getragen. Geisenau vor 8 Jahren
Stimmt genau, Herr Geisenau. Seh' ich auch so. Der Markt hat die Zielgruppe "Alten" längst im Visier. Einerseits gibt es jene, welche unter erbarmungswürdigen Umständen den Lebensabend fristen, andererseits solche mit einer Rente, wovon wir und die Folge-Generationen nur träumen können. "Aber in unseren Herzen werden sie getragen." Eine schöne Aussage. Regine vor 8 Jahren