Einstürzende Luftbauten

Einstürzende Luftbauten

In Anlehnung an die NDW-Band "Einstürzende Neubauten".

Die heutige Finanzwirtschaft verdient ihr Geld größtenteils mit reinen "Luftnummern", mit Geld, das ihnen garnicht gehört, was teilweise sogar nicht existiert, wird gespielt und Profit gezogen. Der Profit dient aber nicht dazu, unsere Welt besser zu machen, sondern es wird gleich wieder zu virtuellen "Geschäften" mit realem Profit genutzt.

Das Problem entsteht dann, wenn anstatt Profit riesige Verluste entstehen, wenn "einstürzende Luftbauten" uns zu erschlagen drohen... Für UNS entsteht das Problem, denn wir müssen dann die Suppe auslöffeln....

User male 48 Johnny_g. (Niedersachsen) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128
Geld aus Luft.. Ist doch Prima. Nur, bis einer unserer Politiker mal darauf kommt eine Luftsteuer zu erheben dauert es noch was. Denn, wenn die Luft besteuert wird sprudelt so viel Geld in die Staatskasse das sie überläuft. Wer nicht zahlen kann, dem bleibt eben die Luft weg. Virtuelles Geld wird beim nächsten Crash sowieso wieder zu virtuellem Nichts. Wahrlich ich sage Dir: Du mußt nicht mehr lange darauf warten. Europa südlich der Alpen, und das ausnahmslos, hat sich durch falsche Angaben in den Euro-Währungsverbund gemogelt. Die Blase platzt in Kürze, und dann wird Murksel vor Schreck einen "Schirm stehen lassen" Die USA ist schon lange Pleite. Selbst wenn alle Amis dort zu höheren Kreditaufnahmen "Ja" sagen, ist das Ende vorprogrammiert. Dieser nächste Crash wird so fatal, das Du besser jetzt schon mal Muscheln sammeln kannst um damit zu bezahlen. Was die Chinesen mit den Amis machen ist noch nicht so ganz klar. Vielleicht wird es ja auch nicht zur Pflicht für die Amis Chinesisch sprechen zu müssen nach der Eingemeindung. Wehren können sich die Amis auch nicht, denn die Geschichte hat gezeigt wer seine Soldaten nicht mehr bezahlt, dem laufen sie weg. Aber so lösen sich vielleicht einige Kriegsprobleme der Amis von allein.. Das FinanzArmageddon naht. Hoffentlich hatten die Mayas nicht doch recht mit dem Untergang in 2012.. Amen! Das war das aufbauende "Wort zum Sonntag" Mibu vor 11 Jahren
Die logische Folgerung: Bei der nächsten Wahl wird kein Kanzler gewählt, sonder ein Konkursverwalter..... Johnny_g. vor 11 Jahren
Es wird sich schon, - im Firmenpleitejargon gesprochen-, ein Bestatter finden :-) Mibu vor 11 Jahren
Die nächste "Wahl" für den Bundesmichel findet zwischen Gerichtsvollzieher & Henker statt! In Anbetracht der "zukünftigen" Entwicklungen auch kein Wunder. Also, der nächste Genozid ist schon in der Pipeline (oder "Durchgang" würden Freimaurer sagen. ... Bilderberger, Rothschild usw.) Da wundert es mich überhaupt nicht, das ein Hoher Schweizer Bankmanager aus dem Nähkästchen plauderte .... "Ihm persönlich sind Geheimkonten bekannt: Am 30. Mai 2011 enthüllte ein angeblicher ehemaliger Top Direktor von einer der größten Schweizer Banken unfassbare Geheimnisse im Rahmen eines Interviews mit noviden.info in Moskau. So berichtete er von geheimen schweizer Konten, auf die ausländische Geheimdienste und Mitglieder der Bilderberg-Gruppe zugreifen, um Auftragsmörder und sogenannte Revolutionen zu bezahlen, Streiks und alle möglichen Parteien zu finanzieren." Quelle: http://www.gomopa.net/Finanzforum/nachrichten-und-meldungen/schweizer-banker-gibt-unglaubliche-informationen-preis-p942850092.html?highlight=Bilderberger#post942850092 tty. Digitaldouchebag vor 11 Jahren
Naja, das klingt alles doch sehr nach Alumützenparanoia. Bis zu einem gewissen Grad kann sich das Kapital alles erlauben, aber eben nur bis zu einem gewissen Grad. Ludwig der Sechzehnte glaubte auch, sich alles herausnehmen zu dürfen, und irgendwann wurde es dann etwas zugig in seiner Halsarterie... Werwolf vor 11 Jahren
Nicht nur der hat um diese Zeit in Frankreich einen schneidigen Abgang gemacht. Solch rustikale Methoden sind zum Glück obsolet. (Ergänze: In unserem Kulturkreis.) Regine vor 11 Jahren
"etwas zugig in seiner Halsarterie…" "schneidigen Abgang" ...beides seeehr schön !! ...ein Runtersterner wäre zu derartig makaberschönen Wortspielen niemals in der Lage, deshalb muß er hier entfernt werden!!!!!!!!!! Johnny_g. vor 11 Jahren