Trend 128 Gerade im Trend: Bunken
Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

Ursprünglich ein Bibelzitat. Wird angewandt, wenn man entweder von nichts Neuem gehört hat, oder aber eine Sache, die schon viel zu oft passiert ist, schon wieder geschieht. Der Satz bedeutet nicht, dass es gar nichts Neues unter der Sonne gäbe, steht also nicht für ein statisches Weltbild, sondern bezieht sich auf Altbekanntes und nicht z.B. auf musikalische/modische Stilrichtungen oder technische Erneuerungen.

Mareike: "Hast du mal wieder was von Erika gehört?" Sibylle: "Es gibt nichts Neues unter der Sonne. Zickt immer noch rum und ist mit Joachim zusammen."

Sohn: "Na, Vaddi, was steht in der Zeitung?" Vater: "Ach, Heinz-Simba, es gibt nichts Neues unter der Sonne. Krieg, Verwüstung, Hungersnot und Korruption." Sohn: "Das verdammte alte Scheißspiel." Vater: "Ich hätte es anders ausgedrückt, aber stimmt."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128