Trend 128 Gerade im Trend: Tzu Yung
Sich um des Kaisers Bart streiten

Sich um des Kaisers Bart streiten

Wird benutzt, um auszudrücken, dass sich manchmal um Nebensächlichkeiten oder Definitionen gestritten wird, obwohl das Ziel eigentlich richtig ist, bzw. dann, wenn jemand, um ein Ziel zu sabotieren, solange Luftblasen schlägt, bis alles zerredet ist oder die Bude in rauchenden Trümmern liegt, weil die Sache eskaliert ist. Wird von Egozentrikern und Wichtigtuern gern benutzt.

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
Manchmal auch 'ne einseite Sache. Wenn einer versucht, immer wieder das Gespräch aufs Wesentliche zu lenken, der andere sich aber partout am Bart festkrallt. Dabei gerne noch die Technik des unfairen Streitens anwendet (nicht die Sache, sondern die Person angreifen, immer wieder lautstark unterbrechen, etc...). Regine vor 8 Jahren
Oh ja, eristische Dialektik... Argumentum ad hominem, Strohmannargumente, Verallgemeinern, reductio ad absurdum, usw. Werwolf vor 8 Jahren