Trend 128 Gerade im Trend: Nazifizierer
Du bist doch die F.D.P. der Mundmische!

Du bist doch die F.D.P. der Mundmische!

Ist jemand, der gar keine oder nur suboptimale Einträge produziert, in Kommentaren aber "groß" aufdreht und unerträglich klugscheißt mit der Folge, dass er einem
sakrisch auf die Klöten geht. In der Beliebtheitsskala ist er die F.D.P. unter den Mundmischern (laut 'Piratenpartei' hat nämlich mittlerweile jedes Bier mehr Prozent als die F.D.P.).

Fritz-Kevin: "Hat mich doch unlängst so'n Loschek, der bis dato Null-Komma-Nix-Einträge auf Mundmische.de produziert hat - also'n typischer Sauger is' -, als eitel, narzisstisch und 'Google-Fritz' betitelt. Das Sahnehäubchen auf dem Scheißhaufen is' , dass er unter dem Klarnamen des Firmengründers der Mercedes-Edeltuningschmiede AMG rangiert. Wenn jemand als Benutzernamen meinen Klarnamen verwendete, würd' ich denjenigen verfolgen, wie das Finanzamt es zu tun pflegt: Bis ins Grab!"

Brunhilda: "Ach, reg' Dich net uff! Solche Fotzköppe sollte man einfach ignorieren! Die sind doch irgendwie die F.D.P. der Mundmische!"

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 7 Jahren
Trend 128
Trend 128
Ist das 'ne Retourkutsche? ;) Regine vor 7 Jahren
Retourkutsche? Hm, unter Berücksichtigung aller Umstände würde man unter Adligen wohl sagen: So'n Typ is' nich' satisfaktionsfähig! Gisbört vor 7 Jahren
Scheint hier wohl um Eintrag "Homesexuell" zu gehen. Frage: Hat "hwaufrecht" inhaltlich recht? DAS wurde noch nicht geklärt. Geisenau vor 7 Jahren
Ein gutes Gedächtnis, Herr Geisenau. Ich hatte das Schweinkramwort extra vermieden. Jetzt gucken alle wieder nach. ;) Ich hab' gestern auf 1LIVE übrigens einen tollen Begriff gehört. Trag' ich jetzt einfach ein. Regine vor 7 Jahren
*@ geisenau:* Für WAS, bitt'schön, besteht denn noch Klärungsbedarf, Keule? Na, selbstverständlich hab’ ich mich von diesem Cartoon inspirieren lassen, das belegt ja schon der im Kommentar eingefügte Link, od'rr?! Aber DAS is’ doch gar nich’ Gegenstand der Problematik, Geisenau! Um es Dir zu verdeutlichen: Es gibt altehrwürdige und von vielen geschätzte Mundmischer, die sich auf Mundmische.de sehr verdient gemacht und bereits weit über 500 Einträge produziert haben. Beim stichprobenartigen Überfliegen der Einträge sind mir einige Redewendungen ohne Quellenangabe aufgefallen, die ganz offensichtlich nicht auf deren Mist gewachsen und in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen sind. Die Herkunft hätten sie z.B. bei dem *Sprachforscher Rolf-Bernhard Essig* oder bei *w-akten.de* recherchieren können. Aber wat soll’s?! Warum solch unnötigen Formalismus betreiben? Ebenso Wörter aus dem *Rotwelschen* sind kurz und knapp auf die wesentliche Definition reduziert, obwohl man über die eigentliche Quelle/Herkunft dieses Wortes sprachwissenschaftliche Arien hätte schreiben können. Kurzum: Mundmische ist ein Sammelbecken und Festival der babylonischen Sprachvielfalt. Da regt’s mich uff, wenn einer ums Eck biegt und den Zensor à la Oberlehrer Hempel gibt, selbst aber kein Quäntchen zum Gelingen der Seite beigetragen, bis dato nur gesaugt, seinen eigenen Wortschatz mit dem geistig-immatriellen Eigentum Anderer bereichert, aber nix selber geliefert hat! *Solche Guys sind für mich die F.D.P. der Mundmische!!* Oft sitze ich abends vorm Rechner und hab’ in einiger Entfernung nebenbei den Fernseher laufen, währenddessen Harald Schmidt, Stefan Raab,’ne Comedy oder eine Kabarett-Sendung gegeben wird. Mit `nem halben Ohr hör’ ich da zu, schnapp' was auf und notier’s handschriftlich in mein Mundmische-Buch, um es dann zu einem späteren Zeitpunkt – wenn ich Zeit, Böcke und Muse hab’ – auf Mundmische.de einzutragen. Oft kenn’ ich den einen oder anderen Comedian gar nich’ namentlich, so dass es mir unmöglich is', die Quelle anzugeben, wo ich dies oder jenes aufgeschnappt habe z.B. 'Bankenzinsluder' - ein Anagramm von Bundeskanzlerin. Weiß der Geier, ob ich das auf SWR 3 gehört oder im Fernsehen mitbekommen hab' (trotz alledem sind meine Einträge durch die Bank eigene Wortpanschereien, värrschdäsd Du?!). Also, so läuft das bei mir – und was will jetzt eigentlich der eintragslose *Meister „hwaufrecht“?* Kommt plötzlich aus’m Off steil aus’m Gebüsch und packt sein Gisbört-Bashing in wohlwollend klingende Phrasen, um dann wieder ins Nirwana abzutauchen. Believe me, Geisenau, ich hab’n sehr feines Gespür dafür, ob mich jemand schlau machen will! Denn DEN Text, den er nach Vorne-Bibel-hinten-Dolch-Manier gepostet hat, is’ im Stile einer ‚Persönlichen Nachricht’ abgefasst und nicht im Rededuktus eines Kommentars. Da hätte er sich bei anderen mal abschauen können, wie’s gemacht wird (z.B. „Jo, gibt’s schon“ oder „Hm, kenn’ ich aus dem und dem Film“). Ungeachtet dessen hab’ ich - so weit es nich’ auf meinem Mist gewachsen is’ - stets Quellenangaben gemacht (z.B. „Dank ans Titanic-Magazin für die Inspiration“ oder „bei dieser und jener Gelegenheit/Situation aufgeschnappt“ etc.) Sorry, dass das, was zu sagen war, nun in so epischer Breite abgehandelt wurde. Aber wenn’s um Dinge von grundsätzlicher Bedeutung wie z.B. Quellenangaben geht, dann - na dann…. ;-) Gisbört vor 7 Jahren