Trend 128 Gerade im Trend: Blutpolka
Familien-Bande

Familien-Bande

Wortspiel mit Familenbande ( = besonderer Zusammenhalt von Familienmitgliedern).

Die Familien-Bande sind diejenigen Verwandten (vornehmlich Ehepartner und Kinder), die von bayerischen Landtagsabgeordneten auf Steuerzahlerkosten widerrechtlich angestellt wurden und den Staat als Beute betrachten.

Da wurde auf Amigo-Deutsch das Wörtchen 'Betreuungsgeld' mal wieder ziemlich kreativ ausgelegt bzw. falsch verstanden....

Fritz-Kevin: "Samma, Ihr seid doch auch so 'ne Art Familienbetrieb. Gehört Deine Frau ebenfalls zur Familien-Bande - is' also für'n Haufen Kohle angestellt?!"

Ole-Lakshmi: "Pffff, von wegen! Meine Olle bekommt keenen Cent von mir für's Putzen...."

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 6 Jahren
Trend 128
Trend 128
Der Sumpf läßt wieder mal tief blicken, ändern wird sich diese Bande nie, die sind alle vom Stamme "Nimm", und das alles ohne rot zu werden. Das kann man auch als legale Schwarzarbeit bezeichnen. Willkommen im Club - hoenessen und wulffen- das trifft doch zu. Düdel vor 6 Jahren
Erkläre mal bitte, weshalb die "widerrechtlich" angestellt wurden. Das hat nämlich noch niemand belegt. Interessiert mich mal. Coca vor 6 Jahren
Das im Jahr 2000 vom Landtag festgelegte Verbot der Anstellung von Familienangehörigen gilt für Ehepartner, Eltern und Kinder, nicht aber für Geschwister. Beschäftigungsverhältnisse mit Verwandten ersten Grades, die zum Zeitpunkt der Regelverschärfung bereits bestanden **(Altfallregelung)**, waren von dem Verbot nicht betroffen. Gisbört vor 6 Jahren
Ich hatte bis auf einen Fall von der SPD nur von Altfällen gehört. Coca vor 6 Jahren
Na, wenigstens hatte Uli Hoeneß seine Frau nich' als Sekretärin angestellt.... ;) Gisbört vor 6 Jahren
Ein feines Geschmäckle haftet auf jeden Fall dran, eigentlich verbietet dies der Anstand, es sind letztendlich unsere Steuergelder, die großzügig in der Sippschaft verteilt werden. Kein Wunder, dass Hoeneß seine Kohle im Ausland verzinst, hier bei uns liegt die Inflationrate über der Verzinsung. Düdel vor 6 Jahren
Wenn es nicht verboten ist stelle ich den ein, der Fachleut ist. Wenn meine Schwester die beste Fachkraft auf dem Gebiet ist, dann stelle ich nicht die zweitbeste Fachkraft ein. Es gibt nur EINEN Grund, es NICHT zu tun: Ich will nicht tagsüber mit Leuten arbeiten, mit denen ich mich abends treffe. DANN übertrage ich berufliche Probleme in´s Private. Das wäre sehr dumm! Coca vor 6 Jahren
Gisbört hat da einen Familienangehörigen vermutlich angeheuert. Düdel vor 6 Jahren
Nö, das nich'! Aber ich dachte, weil es ja immer heißt: Die CSU sei die Schwesterpartei der CDU.... Gisbört vor 6 Jahren
Steigerung der Freundschaft: Freund Feind Parteifreund - Also wenn da noch ein Schwesterle dazwischenkommt, dann bedarf es keiner weiteren Unterhaltungsvorstellung. Geisenau vor 6 Jahren
Pardon, ich meine natürlich Dein Double hier bei MM als Familienangehörigen ohne Bezug auf den Filz in München beim Landtag. Düdel vor 6 Jahren
"Gisbörta", die Verwandte der Putzfrau von Charly Harper!ß :))) Geisenau vor 6 Jahren
Meinst Du etwa das Vileda-Model bzw. das geile Lappenluder, die vor Charlys Villa am Strand von Malibu immer den Meeresspiegel putzt?! ;) Gisbört vor 6 Jahren
Sie hat immer ein so frohes Gesicht... Geisenau vor 6 Jahren
Kein Wunder, is' "Gisbörta" doch das einzig weiße Schaf in der Familie! Gisbört vor 6 Jahren