Trend 128 Gerade im Trend: Kurix
Ich falle durch / Ich ghei dure

Ich falle durch / Ich ghei dure

Eine Redewendung, die u.a. im Zürichdeutschen Dialekt als "ich ghei dure" verwendet wird, was auf Hochdeutsch wörtlich übersetzt "Ich falle durch" bedeuten würde (ghei = fallen, aus dem althochdeutschen Verb "geheien"). Tatsächlich bedeutet es aber "ausflippen", "ungeduldig auf etwas sein" oder "etwas nicht aushalten können".

A: "Hast du deine Note schon bekommen?" B: "Nein, und du?" A: "Nein, ich auch nicht. Ich ghei dure!" (Ich will nicht länger darauf warten)

User male 48 Vachal (Zürich) vor 4 Jahren
Trend 128
Trend 128