Trend 128 Gerade im Trend: Tittendachs
Styler
Grammatik-Nazi

Grammatik-Nazi

Ein Mensch, der sich daran aufgeilt, in den mündlichen oder schriftlichen Äußerungen anderer grammatische Fehler zu suchen um diese dann genüsslich und möglichst in Gegenwart anderer Personen kundzutun und zu rügen.

Bobbi: Hör mal, Püppi, du schreibst hier, ich zitiere, "im Februar diesen Jahres", das ist komplett falsch. Hier muss der Genetiv stehen, es muss heißen "im Februar dieses Jahres"! Verstehst du: DIESES Jahres. Du sagst ja auch nicht: Die Farbe diesen Autos, sondern... Püppi: Hör bloß auf jetzt, ja, ja, ja, ich habe es begriffen! Boah, du bist ein solcher Grammatik-Nazi!

User male 48 Fisch von bek (Hamburg) vor 4 Jahren
Trend 128
Trend 128
In unserer gewachsenen Kultur gibt es Normen zum understatement. Nur mal nebenbei sei erwähnt DIN, Duden etrc. Billythekid vor 4 Jahren
Wofür "Nazi" alles herhalten muß, ist interessant. ----------------------------------------------------------------------- Aber wenn man, wie "Fisch von bek", selbst Rechtschreibprobleme hat, dann kann man das durchaus vortragen. ------------------------------------------------------------------------------------------ ----------- Der Eintrag erinnerte mich an "schule 2005 aus: "Realschule 1960: Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50 DM. Die Erzeugerkosten betragen 40 DM. Berechne den Gewinn! Sekundarstufe 1970: Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50 DM. Die Erzeugerkosten betragen 4/5 des Erlöses. Wie hoch ist der Gewinn des Bauern? (Rechenschieber nicht erlaubt) Sekundarstufe 1980: Korrektur der Formulierung (Identische Neuauflage von 1970): Ein/e Bauer/in verkauft einen/e Sack/in Kartoffeln/innen einem/er Kunden/in für DM 50,-. Die Erzeuger/innen Kosten betragen 4/5/innen des Erlöses. Wie hoch ist der/die Gewinn/in des/der Bauern/in? (Keine Taschenrechner/innen verwenden) Gymnasium 1990: Ein Agrarökonom verkauft eine Menge subterraner Solanum tuberasum für eine Menge Geld (=G). G hat die Mächtigkeit 50. Für die Elemente aus G=g gilt: Die Menge der Herstellungskosten (=H) ist um zehn Elemente weniger mächtig als die Menge G. Zeichnen Sie ein Bild der Menge H als Teilmenge G und geben Sie die Lösungsmenge X für folgende Frage an: Wie mächtig ist die Gewinnmenge? Freie Waldorf-Schule 1995: Male einen Sack Kartoffeln und singe ein Lied dazu. Integrierte Gesamtschule 1999: Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,-. Die Erzeugerkosten betragen 40,-. Der Gewinn beträgt 10,-. Unterstreiche das Wort "Kartoffeln" und diskutiere mit deinen 15 Mitschülern aus anderen Kulturkreisen darüber. Waffen sind dabei nicht erlaubt. Schule 2005 (nach der Bildungs- und Rechtschreibreform): Ein agrargenetiker ferkauft ein sagg gatoffeln für 6,25 €. Die kosden bedragen 5 €. Der gewin bedregt 1,25 €. Aufgabe: margiere den term gardoffeln und maile die losung im pdf-format an classenleerer@schule.euroba" Geisenau vor 4 Jahren