Trend 128 Gerade im Trend: Die Asiatische Analbombe
"Weitermachen-Aufsatteln, Baby"

"Weitermachen-Aufsatteln, Baby"

Die vor einigen Jahren noch weitestgehend unbekannte Aufriss-Praktik "Weitermachen-Aufsatteln),Baby" fand ihre Ursprünge in den Anfängen des 21. Jahrhunderts. Einige der renommiertesten Wissenschaftler und Sozialpädagogen sind sich mittlerweile darüber einig, dass die wohl effektivste Taktik das weibliche Geschlecht zu bezirzen, auf einer Hausparty im Herzen Schwabings erfunden worden war und der Erfinder ebenjener Technik unbestreitbar die "Moritzsche Urinierung" beherrscht haben musste. (siehe Beitrag) Die Ausübung dieser Pick Up Artist Fähigkeit geht in vier aufeinander aufbauenden Schritten vor sich:

  1. Das Objekt der Begierde finden

Hat man sich in seine schicksten Klamotten welche der heimische Kleiderschrank hergibt geworfen und einen Jeansladen gefunden der Hosen in Größe W32/L2689 verkauft, ist man bereit sich eine Hausparty zu suchen um dort konstruktiv seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Anschließend wird unter allen weiblichen Anwesenden diejenige ausgesucht, die einem sowohl optisch am meisten zusagt, als auch die, bei der die Differenz zur eigenen Körpergröße kleiner oder gleich der Entfernung zwischen Hamburg-München ist.

  1. In Vino Veritas

Anschließend bemüht sich der angehende Verführer darum, Alkohol in rauen Mengen sowohl selbst zu konsumieren, als auch dem Objekt der Begierde zu Teil werden zu lassen. Empfohlen werden für Anfänger: 2-3 Tequila Flaschen auf Ex gekippt für einen selbst, plus eine weitere für die junge Dame und fürt Fortgeschrittene: 20 Eichenfässer Honigmet für den Aufreißer, plus 1200 Liter reines Ethanol für das weibliche Geschlecht.

  1. Dreht sich der Stuhl?

Dem eigentlichen Höhepunkt immer näher kommend, wird als drittes ein Holzstuhl gesucht, welcher in der Mitte des Raumes, in dem die Hausparty stattfindet, aufgestellt wird. Der Verführer nimmt einladend auf ebenjenem Stuhl Platz und bittet seine Herzensdame sich auf seinem Schoß einzufinden. In Erwartung auf den Finalen vierten Schritt, werden bereits hier wilde Zungenküsse ausgetauscht, während zwischendurch ordentlich weiter gebechert wird.

  1. "Weitermachen-Aufsatteln),Baby"

In grenzenloser Ekstase, und hackedickt wie 40 Brauereirösser, wird es zwangsläufig dazu kommen, dass die Dame auf dem Schoß des Aufreißers unbeholfen vom Stuhl fallen wird, und schmerzhaft auf dem Boden aufschlägt. Doch jetzt keine Panik, gleich ist es geschafft! Der Verführer packt seine Holde am Arm um ihr aufzuhelfen und brüllt für alle Gäste der Hausparty deutlich hörbar: "Weitermachen, aufsatteln, Baby!" Das Objekt der Begierde wird hin und weg sein, wenn auch Sie kurz vor dem Erbrechen steht, und sich beschwingt wieder auf dem Schoß des Liebenden einfinden, nur um keine 10 Sekunden später erneut hinunter zu fallen. Herzlichen Glückwunsch! Sie haben die Technik "Weitermachen-Aufsatteln),Baby" gemeistert!

Der 4. Schritt kann beliebig oft bis zum eigentlichen Höhepunkt wiederholt werden. Auch kann bei Bedarf pausiert werden, falls einer der Beteiligten eine kurze Pause braucht, um in die Spülmaschine zu kotzen.

User male 48 Wiebkesbaby (Bayern) vor 3 Jahren
Trend 128
Trend 128