Geschlechter-Lügnerinnen

Geschlechter-Lügnerinnen

Nach den Ausschwitz-Lügnern und den Klima-Lügnern betritt mit den Geschlechter-Lügnerinnen und -lügnern eine neue, nicht nur für den sozialen Frieden äusserst gefährliche Spezies das Weltparkett. Dass Google den Begriff noch nicht kennt, zeigt, wie dringend wir ihn definieren müssen. Die Agenda radikaler Feministinnen pusht weiterhin den Abbau des männlichen Geschlechts, indem sie dessen Existenz einfach faustdick lügt.

Sie: »Die klassischen Geschlechterrollen sind ein reines Ausbeutungs-Konstrukt der modernen Gesellschaft

Er: »Und warum entstanden diese Rollen dann bereits vor über hunderttausend Jahren, als es noch gar keine Gesellschaft gab? Geschweige denn eine moderne?«

Sie: »Es gilt, was ich sage! Die Geschlechterrollen wurden uns vom Patriarchat oktroyiert

Er: »Aha ... dann sind weisse Männer auch dafür verantwortlich dass es in der Tierwelt ausschliesslich Männchen UND Weibchen gibt, ja?«

Sie: »Herrgott, diese unheiligen Argumente

Er: »Wo wir beim Thema Gott sind: Dann hätte Noah von jeder Tierart nur eines mitnehmen müssen?«

Sie: »Ich verbitte mir diese missbräuchlichen, unterdrückerischen Ausführungen. Zwei Exemplare von jeder Tierart hätten gereicht. Egal welche zwei!«

Er: »Hm ... wieso müssen gleichgeschlechtliche Paare dann Kinder adoptieren frag ich mich grad.«

User male 48 Das projektil (Berlin) vor 3 Jahren
Trend 128
Trend 128