Trend 128 Gerade im Trend: Nudelauge
heiß wie Frittenfett

heiß wie Frittenfett

umschreibt im positiven Sinne den Zustand höchster (An)Spannung oder Erregung bezüglich eines bevorstehenden, heiß erwarteten Ereignisses.

Dramaturgisch betrachtet dürfte die beschriebene Verfassung wie der Zenit einer Spannungskurve sein und sollte sich bestenfalls bei erfolgreichem Eventverlauf durch emotionales Abreagieren, ka­thar­tischer Befreiung gleich, entladen.

Manchmal entpuppt sich der Schauspiel-Ausgang auch als Ice Bucket Dusche.

"Leck mich inne Täsch, vor dem Spiel rotieren die Schwatzgelben heiß wie Frittenfett, und nach dem Liverpool-Drama zwiebelt der Fußball-Kater."

User female 48 Regine (Nordrhein-Westfalen) vor 3 Jahren
Trend 128
Trend 128
Soso, "katharitische Befreiung" - also Läuterung der Seele im weitesten Sinne?! Soll frei übersetzt heißen: Sich auf'm Boden wälzen, mit Schaum vor der Schnauze und dabei menstruieren auf Moosboden inner Waldlichtung bei Vollmond?! Oder wie is' das 'etz gemeint?! Mit Anlauf in die Fritteuse (anstatt in' Fettnapf) hüpfen mit 'nem Schuss G'schmeidigkeit u. Nonchalance und sich auf'n nächsten GV freuen?! Gisbört vor 3 Jahren
"ka­thar­tisch" bittschön. - Im weitesten Sinne nicht "Läuterung", sondern Reinigung von Leidenschaften, Gemütsregungen und ähnlichen Affekten. Was Tiefenentspannung zur Folge hat - nicht solch irres, von dir beschriebenes Szenario. Aber wenn du es so sehen willst... ich helf dir gern aus der Fritteuse. ;) Regine vor 3 Jahren
Frittenfett ist nicht "heiß". Techniker kennen nur "Wärme". Aber ich habe mir sagen lassen, daß ein alter Weiberarsch "heiß" sein kann. Geisenau vor 3 Jahren
OK, mach ne Techniker Gruppe zum technisch korrekten Unterhalten. Wärme ist nur kinetische Teilchenenergie. Oder gehört das schon in die Physiker Gruppe? Auch ein "alter Weiberarsch" liegt nur im Auge des Betrachters. Das arme Auge... Regine vor 3 Jahren