Du Uwe
Türkenbibel

Türkenbibel

Oft abschätzig für 'den Koran'

'Die mit ihrer Türkenbibel!'

Oder:

'Diese Türkenbibel - solch ein geschlossenes Wahnsystem!'

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 3 Jahren
Trend 128
Trend 128
Nun ja, ich bin hier ja beileibe nich' der "Oralapostel", aber der Zusammenhang 'Bibel' und 'abschätzig' läuft mir partout befotzt ma' nich' rein!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Geh' auf der A8 spielen, Dritterlappen - und mach' Dich ma' grade............!!!! Gisbört vor 3 Jahren
Was ist das denn für ne kotige Anmache, Gisbört? - wieder zuviel Gonzo geguckt? Ne häßliche ad hominem Attacke und noch dazu vom Schlage: ich bin ja beileibe kein [.insert..], aber... - noch unter ueblichem Gonzo-analoral-bört-Niveau! Was willst du dass dir befotzt auf der A8 reinläuft? Deutschlehrer, sag ich doch! Mal ganz sachlich: Also an das Wort ' Türkenbibel' (seit dem Mittelalter in Gebrauch) lass ich mir wegen seiner analytischen Prägnanz nichts kommen. Viele jüdische und christliche Inhalte, Sprüche und Rituale wurden mit besonderem orientalischem Flair teils wortwörtlich in den Koran übernommen -auch wenn das Islamgelehrte nicht (gerne) zugeben. Aber das widerspruchsreiche Bibel-Plagiat wurde halt leider auch und toxischerweise mit Aufforderungen zum imperialistischen Glaubenskrieg, zur Sex-Sklaven-und Frauenhaltung und Menschendrangsalierung aufgeladen. - aber, alles in allem, doch nur ein sich selbst-immunisierendes, geschlossenes Wahnsystem magischen Denkens ....wie alle andren Religionen. Dritterzahn vor 3 Jahren
Na "Türkenfibel" gibt es ja nicht. - Soweit mir bis jetzt deucht. Wäre partiell wohl ein Euphemismus. Geisenau vor 3 Jahren
Fibel, Bibel, Birkendübel... es gab aufgrund fehlender naturwissenschaftlicher Kenntnisse Fehlschlüsse; es gab ursprünglich mehr Evangelien als nur vier; Texte wurden von einer gewissen des Schreibens mächtigen Schicht eigennützig verfasst, geändert und/oder zensiert. Wenn dazu noch Inhalte übernommen wurden, sind ja irgendwie all solche Bücher defizitäre "Lightmedien" bzw. vom Wahrheitsgehalt der Grimmschen Märchen. Interessant auch das Anspruchgerangel der "Gelehrten" auf Deutungshoheit. ___ @ Dritterzahn: Crusaders sind seit ein paar Jahrhunderten Geschichte. Regine vor 3 Jahren
"geschlossenes Wahnsystem" wäre übrigens einen Eintrag wert und sicher auf verschiedene Ordnungssysteme anwendbar. _________________________ Mein Filius kriegt sich nicht ein angesichts dessen, was Menschen treiben. Zum Beispiel Verurteilungen wegen Gotteslästerung: "Da kann man ja genauso Diffamierung gegen Superman strafbewehren!" Regine vor 3 Jahren
Jawohl. D'accord! Lieber weiterfragen und wissen wollen als glauben! PS: kann mal jemand zwischen Gisbört und mir vermitteln; er scheint mich irgendwie so zu...hassen. Gruß, dz Dritterzahn vor 3 Jahren
Sei Amboss oder Hammer, aber niemals das Material dazwischen... Das macht mal schön unter euch aus ^^. Regine vor 3 Jahren
"Lieber weiterfragen und wissen wollen als glauben." Jaein... So einfach ist es auch nicht. Wissen wollen ist gut. Und Glaube versetzt Berge, vielen Menschen gibt er Halt. Das ist zu würdigen und respektieren. Es geht die Kunde von naturwissenschaftlichen Forschern, die im Laufe ihrer Arbeit tiefreligiös wurden. Weil sich ab einem Punkt X mit dem Verstand einfach nix mehr erklären lässt. So soll jeder seine Religion und Philosophie haben, wir Menschen können eh nur soweit begreifen, wie es unsere geistige Beschränktheit zulässt. Und Glauben muss Privatsache bleiben und darf nicht zum Machtinstrument pervertiert werden. __________ Sagt der Kosmonaut: "Ich war mehrmals im All und habe nie einen Gott gesehen". Sagt der Chirurg: "Und ich habe schon viele Gehirne operiert und nie einen Gedanken gesehen". Regine vor 3 Jahren
Jaein...: ) und bald und zum Thema auf einmaligen einer gewissen Dame namens Jeff der Eintrag ein 'in sich abgeschlossenes Wahnsystem'. Dritterzahn vor 3 Jahren
An "Dritterzahn": Weshalb sollte "Gisbört" Sie hassen!? Unsinn! Sollte er Sie ignorieren, würden Sie dann ebenso rumbärmeln!? Alles halb so wild! ;) Geisenau vor 3 Jahren
An Geisenau: er kam mir so verbal-aggressiv daher...Manchmal bin ich ne Mimose. An Regine: sollte meinen: auf besonderen Wunsch einer gewissen... Dritterzahn vor 3 Jahren
"verbal-aggressiv"?? Wir sind hier bei "mundmische.de". Da kann man maximal höflich sein. Daß heißt mitnichten, daß man Beleidigungen gut findet. Ob "Gisbört" Bäcker oder Schuster ist, weiß ich nicht. Aber Sie als Deutschlehrer mit ungefähr 30 Jahren Rotzlöffelerfahrung bei den Schülern sollten abgehärtet sein. Geisenau vor 3 Jahren
Gisbört kommt nur manchmal martialisch daher. Eigentlich ist er kein "Rosenkranz-Spezialist". "Rotzlöffelerfahrung" könnte er persönlich nehmen, Herr Geisenau. Wie gut, dass wir maximal höflich sind. :)) Regine vor 3 Jahren
Danke ihr Lieben! Aber was macht ihr den so spät noch hier? Solltet ihr nicht in der Disko -wenn es so was noch gibt- tanzen? Bemerkenswert Herr Geisenau, ihre gemessenen Beiträge und wie Sie mir immer das 'Sie' anbieten -das zeugt von Klasse! Und an Frau/Herrn Regine: Was sollen eigentlich Ihre langen Unterstriche evozieren? -Die Leitung auf der ich stehe? Dritterzahn vor 3 Jahren
Wenn wir in die Disco gehen, dann nur, um Gisbört da rauszuzerren. Wo isser denn? Die langen Unterstriche generieren die Leitung, auf der meine Vollmeise sitzt. Regine vor 3 Jahren
Und fuer alle, die denken, dass es ohne Religion nicht geht, auf English: https://www.youtube.com/watch?v=XKroMZN9gEo Dritterzahn vor 3 Jahren
Er nuschelt, mein Ohr ist nicht englishgeübt, und einiges Vokabular fehlt mir. Dennoch ist die Botschaft erschließ- und verstehbar. Mir gefällt, Meinungen auf zwei geteilte Schlüsselfragen herunterzubrechen: Did god make men? Or did men make many gods? Auch seine angebotenen "Gebote" sind interessant. Was im Namen Gottes und der Ehre veranstaltet wird, ist hanebüchen. Regine vor 3 Jahren
Also der im Video, Christopher Hitchens' und der Richard Dwarkins sind in der anglo-amerikan. Welt die 'besten Rotweiler des Atheismus' (gibts da n dt Counterpart für die Jungs?) und Popularisierer des Neo-Atheismus. Es macht aber auch Spass, sich mal mit der eigentl. Quellenlage (primäre Quellen, archeologische, urkundliche und numismatische Zeugen) und Religionsgeschichte kritisch zu beschäftigen. Sehr, sehr, sehr wenig von dem was in Heiligen Skripturen steht, hat sich tatsächlich so zugetragen, ist also blose hanebüchene 'Heilsgeschichte'. Dritterzahn vor 3 Jahren
@Dritterzahn: Befrei' Dich ma' kurz von dem, was Du wissen glaubst und schaff' Platz für die Erkenntnis: Die in der Bibel enthaltenen zehn Gebote sind eine der ältesten gesetzlichen Regelungen, die das Verhältnis der Menschen untereinander regelt – quasi das Grundgesetz der Menschheit, sie gehören zu den "Basics". Darüber hinaus sind sie sowohl das Urmaterial der Gesetzgebung in allen westlichen Zivilisationen als auch die unbestrittene Grundlage unserer Kultur. Du hättest den Eintrag neutral gestalten können wie z.B. "Türkenbibel ist ein Synonym für den Koran" bzw. "Scherzhafte Bezeichnung für den Koran". Aber wieso denn "Oft abschätzig für den Koran"? Wenn Du hier damit kokettierst, Atheist zu sein, dann bist Du der Prototyp eines "Fäkalatheisten"! Was ich damit meine?! Viele Redensarten und Sprichwörter aus der Bibel benutzt DU tagtäglich wie z.B. Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. (Sprüche 26,27), Seinen Freunden gibt er (der HERR) es im Schlaf (Psalm 127,2), Hochmut kommt vor dem Fall (Sprüche 16,18), Alle Wasser laufen ins Meer (Prediger 1,7), Der Mensch denkt und Gott lenkt! (Sprüche 16,9), Das ist ja ein Tohuwabohu! (Genesis/1.Mose 1,2), Ihr sucht wohl einen Sündenbock! (Levitikus/3.Mose 16), Jemandem die Leviten lesen (3. Buch Mose), Von Pontius zu Pilatus gehen (Lukas 23), sowie etwas ausposaunen (Mt 6,2) ein Dorn im Auge (Num 33,55), im Dunkeln tappen (Dtn 28,29), der wahre Jakob (Gen 27,36), mit Füßen treten (1 Sam 2,29), auf Herz und Nieren prüfen (Psalm 7,10), die Hände in Unschuld waschen (Psalm 26,6), Gift und Galle (Dtn 32,33), auf keinen grünen Zweig kommen (Ijob 15,32), Jugendsünden (Ps 25,7), alles hat seine Zeit (Kohelet 3,1), Brief und Siegel (Jer 32,44), Wolf im Schafspelz (Mt 7,15), ein Herz und eine Seele sein (Apg 4,32), die Haare zu Berge stehen (Hiob 4,15) und viele mehr!! Wärst Du also konsequent, weil Du die Bibel nur als – O-Ton Dritterzahn "blose hanebüchene 'Heilsgeschichte' – siehst (ach, übrigens, da haste ihn wieder mal wieder raushängen lassen, den "Deutschlehrer vom Lothar-Matthäus-Brettergymnasium"), dann würdest Du vorbezeichnete Redewendungen biblischen Ursprungs aus Deinem Sprachgebrauch streichen! Aber so schreibst Du eben nur dummen Nöl zu diesem Thema, und DAS wiederum @Regine, hat nix mit 'Gisbört als Rosenkranz-Spezialist' zu tun, sondern da werd' i ganz schalou, wenn einer im Wissenszölibat lebt und meint, das in despektierlicher Weise auch noch rausposaunen zu müssen.... Gisbört vor 3 Jahren
Gisbört, selbstredend, wenn sich jeder streng an die zehn Gebote halten würde, wären Juristen überflüssig. Auch ich gehöre diesem Kulturkreis an und empfinde die Gebote vom Moralcodex her als gut. Nur sehe ich es so, dass das Übernehmen biblischer Wendungen in den alltäglichen Sprachgebrauch nicht bedeuten muss, auch die Aussage vieler anderer Bibelinhalte 1:1 unkritisch als wahr anzunehmen. Die Frau entstand nicht aus der Rippe des Mannes, und wenn nach der Sintflut tatschlich alles auf Noahs Artenrettung basierte, wäre jegliches Leben das Ergebnis von Inzucht. Vielleicht sollte besser meine Theologie studierte Schwester hier schreiben, sie verweist darauf, dass es sich bestenfalls um Gleichnisse handelt. Natürlich finden viele Menschen Antworten in der Bibel, gerade was die Grundlagen des täglichen Lebens betrifft. Hingegen andere eminente Aussagen widersprechen evident der Terminologie der Wissenschaft. - Kurz, wie ist deine Stellungnahme motiviert? Willst du die Bibel als durchweg wahre Grundlage verteidigen, oder fühlst du dich, deinen Glauben und Kulturkreis ehrverletzt? Oder ist dein Unmut an Dritterzahn an sich gebunden? __________ Ich bin nicht gegen dich oder für Dritterzahn. Wenn das hier im Kleinen so geht, kann das im Großen, wo die Islamisten noch mitmischen, nix werden. Regine vor 3 Jahren
Ist einfach meine Meinung. ---- @gain an Gisbört: Ok, auf ein Wort heruntergebrochen ist dir wohl das "abschätzig" ehrenrührig gegen den Strich gegangen. Deinen Kommentar fand ich bis "Aber wieso denn 'Oft abschätzig für den Koran'?" relativ gemäßigt. Aber dann folgen deinerseits ebenso ehrenrührige Termini. Atheismus ist streng genommen auch eine Glaubensform und sich despektierlich über die Bibel zu äußern ist doch kein persönlicher Angriff gegen dich. Dieser Ehrbegriff ist manchmal fatal, das ist doch der Knopf, den Glaubensgemeinschaften immer wieder drrücken wissen. Man sollte einzig sich selbst gegenüber ehrverpflichtet sein. In Puncto "despektierlicher Weise" schenkt ihr euch beide nichts. Regine vor 3 Jahren
Der Eintrag in vorliegender Weise verunglimpft Bibel und Koran kongruent. Das kann man machen, muß man aber nicht. Auf jeden Fall sollte ein kontroverser Eintrag auch Widerspruch vertragen. Dafür ist ja der Kommentarbereich durchaus geeignet. Geisenau vor 3 Jahren
Du lieber Gisbört, du scheinst das ganze ja sehr zu Herzen nehmen...ich wollte auch gar keine Gefühle verletzen (wer hätte das gedacht, du kamst so abgkocht und abgeklaert daher) ...Also was diese 10 Gebote betrifft, na so einmalig oder ausgezeichnet sind die ja auch nicht: z. B: du sollst keine anderen Götter (also gibt es die denn doch?) neben mir haben... z.B: du sollst dir kein Bild von mir machen (macht doch die Christliche Kunst seit Jahrhunderten -- natürlich wird Jesus auch immer so schoen als weißer, gepflegt bärtiger Hippie dargestellt und nicht als der arabische Semit, der er dank seiner DNA gewesen sein müsste -du sollst dir keine tönernen Abbilder machen - machen die meisten Christen sowieso nicht mehr (mit der gleichen Passion als die Juden, die sich damals viele tönernen Götzen gemacht haben. -z.B du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib? - Ist 'das Weib' so ne Art Vieh, das es zu verteidigen gilt -und warum ist schon das 'Begehren' -also ein total menschlicher Impuls (dem man folgen oder auch nicht folgen kann) - schon ein so böses Gedankenverbrechen -Gott hätte uns ja ohne den Sextrieb machen können. z.B Jesus musste fuer unsere Suenden sterben - Also warum musste Gott (also ein Mann) sich zweiteilen in sich und seinen Sohn und dann den armen Kerl zu Tode peitschen und kruzifizieren lassen - nur um diese 'unwerten Menschen, also uns' zu begnadigen zu können -da ist er wieder, diese jüdische Opferungs-Fixierung. ...Unser, das dt, Grundgesetz (das ja eigentl. gar niicht so schlecht ist, ist eigentl. nur das geworden was es ist, weil die Leute sich gegen die Kirche aufgelehnt haben (Diskutier mal mit deinem Dorfpfarrer) Fragen ueber Fragen, die die 'Fiktion Gott' wirkl. nicht beantwortet. Sorry, ich war früher auch katholisch...jetzt steh ich drüber. Und (vielleicht das einleutendeste Gebot): du sollst nicht stehlen : also so viele religiöse Funtamentaltexte, die das Stehlen erlauben, gibt es auch nicht -also nicht soooo orginell. Dritterzahn vor 3 Jahren
Tja, also wie gesagt: die Bibel ist nicht so 'orginell' wie Jahrtausende von Indoktrienierung und Zensur uns das glauben machen wollen. Als Sie sagten, ich mache mich auf billige Weise über die Bibel lustig, haben sie sich geirrt: sie selbst mussten sich wohl eingestehen, dass da etwas lachenswertes drinsteckt (-siehe Gott-Talk). Es gibt mindestens 4000 verschiedene Religionen auf der Welt (um nicht von den individuellen und den noch mehr sektiierischen Auslegungen zu sprechen) - fast alle haben sie -zumindest auf den 2ten Blick sehr änliche- Gesetzesbücher. Informativ zu den 10 Geboten: http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article7017877/Wie-wir-die-Zehn-Gebote-verbessern-sollten.html Dritterzahn vor 3 Jahren
@ Regine: Eigentlich war ich der Auffassung, ich hätte mich zu dieser Causa in meinem Kommentar klar ausgedrückt und irrte wahrscheinlich, daß diebzgl. schon alles gesagt is' - na ja, wahrscheinlich wohl noch nicht von jedem oder jeder. Egal, in diesem Zusammenhang erlaube ich mir, Roman Herzog, den Ex-Bundespräsidenten und exzellenten Verfassungsrechtler, zu zitieren (aus einer Rede von 2009): "Lesen Sie die Zehn Gebote und Sie stoßen unweigerlich auf die Menschenrechte. Leben, Familie, Eigentum, Würde – der Schutz all jener liegt schon in den biblischen Gesetzen begründet. Die Bibel ist die geistige Grundlage weiter Teile unseres verfassungspolitischen Denkens", sagte Herzog. Er ist übrigens Mitherausgeber des Grundgesetz-Kommentars , welcher schon über ein halbes Jahrhundert das Verfassungsverständnis von Juristen-Generationen geprägt hat, insbesondere die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts. Du magst das alles ja durchaus anders sehen, aber um das geht's mir im Kern üüüberhaupt nich'! Warum? Weil Dritterzahn in jüngster Vergangenheit mit ziemlich verstörenden "Checkungen" "geglänzt" hat. Im Rahmen des Eintrags 'Prepissed Jeans' haben Geisenau und ich über mehr als 30 Kommentare lang Jux und Späßchen mit Dritterzahn gemacht, der aber keinerlei Humorverständnis an den Tag legte, gar nix gecheckt und null reflektiert hat. Beispiel gefällig? Hier O-Ton Dritterzahn: "[ Dritterzahn zu sich: dieser Gisbört hat ja wirklich gar keinen Humor.] Leider riechts hier auch ziemlich nach Pisse, aber egal...Ich kann gar nichts sehen hier. Ey! Oops, Mensch, sorry, warst du das? Regine bist du's? Sind wir allein hier? Weiss dein Mann, dass du hier bist? Egal. ....oh....wow........oh......... Hmm, ..... o ja so was...., so isses gut! Uhhhh.......Daaanke! Halleluja! Halleluja!" Na ja, irgendwie verstörend und gruselig halt. Des Weiteren ist in seinen Einträgen und Kommentaren sein Lieblingsthema der Koran, trägt Dinge in arabischen Schriftzeichen ein, und auch sonst ist irgendwie vieles ziemlich schräg. Als Sahnehäubchen auf dem Shicehaufen biegt er dann eines Tages mit diesem Eintrag hier ums Eck und schrieb als Erklärung "Oft abschätzig für 'den Koran'." Da ließ ich mich zu meinem ersten Kommentar hier (oben nachzulesen) im Rahmen dieses Eintrags 'Türkenbibel' hinreißen und dachte mir: "So, Meester, 'etz langt's mit dieser Freakshow...." Gut, wenn ich mich dabei im Ton vergriffen hab', dann SORRY! Aber ich steh' dazu!! Gisbört vor 3 Jahren
Oh, Gisbört versucht die Ehre Regines zu retten! -und sie für sich zu gewinnen. Dabei ist er ja nur eifersüchtig! Dear Regine, auch wenn ich dir in letzter Zeit nicht so viel auf deine Kommentare eingegangen bin, dann nur weil ich in fast allem mit Dir einer Meinung bin [romantische Geigen-Melodie]...und...weiß dein Mann, dass du hier bist? Dritterzahn vor 3 Jahren
Vergiß´ es Gisbört. Ich hatte von Anfang an die Vermutung, wie er tickt und daß eine sachliche Argumentation hier leider nicht zielführend ist. Erst hat er gewinselt; jetzt holt er die Keule raus. Hätte er ehrlich geschrieben, daß er z.B. Kalfaktor und nicht Deutschlehrer ist, hätte ich ihn niemals bei Rechtschreibfehlern korrigiert. Die Fehler waren aber zu oft und zu auffällig. Wenn er einen Abschluß als Deutschlehrer hat, dann höchstens in "Deutsch als Fremdsprache" von der Volkshochschule. Geisenau vor 3 Jahren
Ich weiß nichts um Dritterzahns Phantasien, nur soviel, dass sie überhaupt nichts mit mir zu tun haben. Sein Problem, nur dass er dazu meinen Namen benutzte, hat mich auch verschnupft. An Dritterzahn, freut mich, dass du überwiegend meiner Meinung bist, jedoch meine Ehre kann ich allein retten, und - ja - meine Männer wissen, dass ich hier bin. Daran ändert auch Geigengedudel nichts. Regine vor 3 Jahren
[Fahrstuhlmusik] Dritterzahn vor 3 Jahren
Meinung aus der Musikszene - 5 Minuten, die man sich anhören sollte.......................... (1:10:19 - 1:15:05) https://www.youtube.com/watch?v=3DXY9QHsgz8 Regine vor 3 Jahren
Wer sich die Zeit nehmen mag, bitte von 1:10:19 - 1:15:05. Einfach ekelhaft, dass man die Kommentare weder editieren noch formatieren kann!!!! Regine vor 3 Jahren
Also, wenn man so rein hypothetisch Animositäten vernachlässigte und zuließe, worum es geht, dann wäre der DZ-Link weiter oben (Wie-wir-die-Zehn-Gebote-verbessern-sollten) lesenswert. Ok, is Mundmische hier, aber das Thema ist nunmal in der Welt und im Grunde seit elendlangen Zeiten aktuell. Eigentlich praktisch, die Dinge aufbereitet vorzufinden. Die berechtigte kritische Sicht auf andere Glaubensrichtungen geht im Grunde kaum an, wenn das Auge für die religiösen Denkwürdigkeiten des eigenen Kulturkreises mit Blindheit geschlagen ist und die Anschauungen sich in ihrem Dog­ma­tis­mus in nichts nachstehen. Die fehlende Akzeptanz, Hinweise auf Pfusch am Fundament zuzulassen, und die fehlende Bereitschaft, sich damit auseinanderzusetzen, macht alles unbeweglich. Natürlich ist es nicht leicht, sich von den Lehren und dem Einfluss der Älteren loszureißen (mein Vater schenkte mir demonstrativ eine Riesen-Bibel, als ich dem Verein kündigte), aber manch fragendem Geist ist einfach zu vieles nicht schlüssig. - Also, eigentlich wollte ich nur sagen: die verbesserten Gebote unterschreib ich uneingeschränkt! ____________________________________________ "Oberlin sprach ihm von Gott. Lenz wand sich ruhig los und sah ihn mit einem Ausdruck unendlichen Leidens an, und sagte endlich: aber ich, wär' ich allmächtig, sehen Sie, wenn ich so wäre, und ich könnte das Leiden nicht ertragen, ich würde retten, retten, ich will ja nichts als Ruhe, Ruhe, nur ein wenig Ruhe und schlafen können. Oberlin sagte, dies sey eine Profanation." (S. 32, 17-23) >Georg Büchner: Lenz< Regine vor 2 Jahren
Ja, der Buechner konnte noch schreiben. Was der wohl sonst noch geschrieben haette, waer er nicht so früh (mit 21 oder so; da hab ich gerade mal Abi gemacht) weggerafft worden? Und, ach, der Lenz: 'Jeder Mensch ein Abgrund' -man ahnte es ja als man die Einträge und Kommentare auf MuMi las... Dritterzahn vor 2 Jahren
Als er weggerafft wurde, Abi gemacht? 1837?? Scherz! Heute wissen junge Menschen kaum, was ein Buch ist. Regine vor 2 Jahren