Trend 128 Gerade im Trend: Talweibchen
Adehle
BRDigung

BRDigung

Aktuelle Ereignisse legen nahe, daß die BundesRepublik Deutschland, weder die Grenzen noch die Volksgesundheit schützt.

Deutschland schafft sich ab.

User male 48 Geisenau (Rheinland-Pfalz) vor 3 Jahren
Trend 128
Trend 128
Eine sehr gute Wortmontage für die Demontage! Regine vor 3 Jahren
Geht doch zu pegidasprechmische.de oder so. Stu vor 3 Jahren
@ Stu: Dir sind die Hammelmatten wohl nicht bekommen, schon mal an Trichinose gedacht? Billythekid vor 3 Jahren
Hat Stu solch ein Forum gegründet und will uns abwerben? Schubladendenken und Vorurteile tun nichts zur Sache. In einer Dokumentation über Rumänien kam das männliche Oberhaupt einer Großfamilie zu Wort. Er sagte sinngemäß, wie alle Menschen dort bete er täglich, dass man es bald nach Deutschland schaffe, denn Gott habe es so gewollt, dass dort Milch und Honig fließen, und mit Gottes Hilfe werde auch seine Familie dort endlich aus dem Vollen schöpfen. --- Der Mann hatte keine Vorstellung von wirtschaftlichen Zusammenhängen oder dass etwas arbeitet werden muss, für ihn war alles gottgegegeben. Immer wieder betete er seine Idee vom Schlaraffenland herunter. Um ihn herum versammelt seine 8 Kinder nebst Frau. Alle hingen an seinen Lippen und nahmen jedes Wort auf. So, jetzt denke ich in meiner Einfältigkeit, wenn der Mann solche Haltung hat und Überzeugungen kundtut, wie wurde er konditioniert und wie konditioniert er die Folgegeneration? Wie sind die Menschen in dieser Region drauf? Das ist ein herangezogenes Einzelbeispiel aus einem Land. Es gibt noch andere Beispiele und Länder. Worauf ich hinaus will, ist: Parteien und Bewegungen hin oder her; es muss in D eine erwerbstätige Schicht geben, die mit ihren Steuern das Sozialsystem am Kacken hält. Wenn immer mehr Menschen zulaufen und einfach nur die Hand aufhalten, ist es eine simple Tatsache, dass die Rechnung irgendwann nicht mehr aufgeht. Es finden Umverteilungen zu Lasten der Erwerbstätigen, der Löhne, des Rentenalters, anderer wichtiger Förderbereiche, anderer Bedürftigen sowie Verschuldungen statt. Es soll mir jetzt keiner kommen mit den hehren Absichten aller, sich in das Wirtschaftssystem einbringen zu wollen. Ob solche wie in dem Beispiel oder türkische Polyhartzer: Arbeiterbewegung oder Sozialgeschichte ist ihnen kein Begriff und schnurz, sie wollen Nutzen ziehen. Und wer seinen Unmut darüber äußert, wird in Ecken gestellt und soll sich schämen. Vielleicht bin ich dumm und unwissend, aber da wird man ja wohl in Furcht und BRDigungsstimmung sein dürfen. Regine vor 3 Jahren
MuselManische Polyhartzer finden es wohl auch (wie ich lesen durfte) gottgegeben legitim, sich alles von den Ungläubigen als Beute einzustreichen. Was soll das für ein Gott sein, der erst Unterschiede schafft und dann alle gegeneinander aufhetzt? Regine vor 3 Jahren
So, nachdem ich mich unter "widrigsten" Bedingungen (könnt' zwar durchaus schlimmeres geben - aber, na ja, egal....) hier eingeloggt hab', möcht' ich trotz aller Wertschätzung für Deinen bemerkenswerten Kommentar - kein Scherz -, liebe Regine, mich NICHT in epischer Breite ergießen, sondern nur mit einem Bonmot von Georg Schramm kuaz randbemerken (der wiederum Papst Gregor den Großen in seinem Vortrag zitiert hat): "Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht!" Diesen Satz sollte sich nicht nur @Stu auf der Zunge zergehen lassen.... Gisbört vor 3 Jahren
Guten Morgen. Ja sorry wegen des Romans, manchmal kann man nicht an sich halten. Trotzdem *Danke*, auch für den guten Schramm. Das Georg/Gregor-Zitat ist vielsagend und ebenfalls bemerkenswert. Derweil mir zur Login-Problematik nix mehr einfällt. Regine vor 3 Jahren
Billy biegt wie oft kurz und schmerzlos und pointiert um's Eck. ;) Regine vor 3 Jahren
Ja, wenn ich Sachen wie "Volksgesundheit" lese, dann werde ich zornig. Stu vor 3 Jahren
Der Staat hat die grundgesetzliche Pflicht, auf die "Volksgesundheit" zu achten. Da kann "Stu" mal bei einem Juristen nachfragen, bevor er hier seltsam mit Halbwissen polemisiert. Wenn es Neuankömmlinge gibt, dann werden die immer ärztlich untersucht. Lepra, Gelbfieber etc. Als voriges Jahr die Schleusen geöffnet wurden, da konnte man in Frankfurt / M. beispielsweise nicht mehr alle neuen Menschen untersuchen, weil die Kapazitäten fehlten. Und daß irgendwelche, bei uns längst ausgestorbene Krankheiten eingeschleppt werden können, ist ein Fall für die Generalstaatsanwaltschaft. Geisenau vor 3 Jahren
Was muß man für eine destruktive Geisteshaltung haben, wenn man Volk, Gesundheit innerlich geistig mit Rassevermischung vermengt!? Werter Stu, unterhalten Sie sich tatsächlich mal mit einem Staatsrechtler und einem Neurologen. Geisenau vor 3 Jahren
Ich unterhalte mich doch hier ganz gut. Was soll ich da mit Fachleuten. Stu vor 3 Jahren
Wer denkt denn an Rassenvermischung? Stimmt, Herr Geisenau, die unterschiedlichen Keimspektren stellen einen erheblichen Faktor. Wir erfreuen uns bereits multiresistenter Tuberkulose-Erreger aus Osteuropa. Regine vor 3 Jahren
"Ich unterhalte mich doch hier ganz gut. Was soll ich da mit Fachleuten. Stu vor 2 Tagen " Und ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn wir hier untereinander zu Lasten von Sachlichkeit unsere Witzchen machen. Solche Späßchen gönne ich mir auch. --- Aber dieser Eintrag von "Stu" schafft es in einer bestimmten Kategorie bei mir unter die "top 10" des Jahrzehnts. Geisenau vor 3 Jahren
Stu -recht hast du! Mein Rat als Außenstehender: lass dich da nicht reinziehen! Betr: BRDig... BRDigung war das nicht so'n Udo Lindenberg Wortspiel? Didn Didn. Dritterzahn vor 3 Jahren
Stu (dent?) reibt sich da wohl an dem belasteten Wort 'Volk'. Aber so Umschreibungen wie Gemeinschaft der Bürger oder die 'Menge aller in einem Staat residierenden' tun's auch nicht. Volk als die wohlgemeinte Rechts-, Sprach-, Kultur- und Solidargemeinschaft ist doch gar nciht so schlecht: Die Holländer und Schweden und viele andere Länder duerfen Volk sagen - nur die Deutschen nicht? Diese beschwichtigend-selbstlose Einstellung, die porös-gelassenen Grenzen, die internationalen humanitären Verflechtungen mit generösen Sozialleistungen für Schwerabschiebare und Merkels Versuch, vergangenes Nazi-Unrecht durch ihre Durchwink-Aktion wieder gutzumachen und diese komische Idee Einwanderungspolitik durch Asylpolitik zu betreiben -und Integrationsunwillige mit Demokratie-unvereinbaren Normen-sets in die Parallel-Gesellschaft zu schicken! All das hat ja gerade bei vielen im Lande zu diesen Entfremdungsgefühlen im eigenen Lande geführt. Die Problemursachen haben sich deshalb aber global und in den Herkunftsländern ueberhaupt nicht verringert -nur die Pull-Faktoren verstärkt. Dritterzahn vor 3 Jahren
Verstehe deine Ausführungen in Richtung gestörtes Nationalbewusstsein der Deutschen. Aber statt "Volk" wäre vielleicht doch "Bevölkerung" faltenloser. Regine vor 3 Jahren
Klingt inklusiver und weniger althergebracht. Tut's aber auch nicht immer: Also anstelle von 'Wir sind ein dummes Volk' - wir sind eine dumme Bevölkerung? - bisschen zu 'unverbindlich', Dritterzahn vor 3 Jahren
Ich denke die BRDigung wird verschoben, da ja alle störenden Elemente demnächst zum Abschuss freigegeben sind und falls erschossen selbst schuld sind, da sie den Kugeln hätten ausweichen können, oder nicht hätten hierher kommen müssen ... Erdbeertoni vor 3 Jahren
Welche Elemente und welcher Abschuss?? O.o Regine vor 3 Jahren
Welche Elemente wohl... die Invasoren, wie sie liebevoll genant werden. Erdbeertoni vor 3 Jahren
+n Erdbeertoni vor 3 Jahren
So, wie in dem Film "Independence Day" von 1996 !? Als alle am Anfang die Ankömmlinge feierten und dann später zum Abschuss freigaben!? Geisenau vor 3 Jahren
"Independence Day" sah ich nie. Nur "Mars Attacks!" (ebenfalls von 1996). Regine vor 3 Jahren
The DNA Journey: https://www.youtube.com/watch?v=tyaEQEmt5ls Regine vor 3 Jahren
100% Süd-Amerikanische Kartoffel. Und wir kommen doch alle aus Afrika, oder? S'is alles aans. Dritterzahn vor 3 Jahren
Unterlassener Schutz der Volksgesundheit. Die Haltung der Politik ist "sehr verhalten" und will solche mit problematischen Krankheitsfällen einsam kämpfende Einrichtungen "eigentlich nicht sehen", sie sind gar von Schließung bedroht. Fatal vor dem Hintergrund der exponentiell wachsenden Infektionsrate aufgrund eingeschleppter unerkannter Krankheiten. Pro Therapie-Fall sind schnell 200.000 € beieinander. Im Unterschied zu anderen medizinischen Einrichtungen, die jedem Patienten Eigenbeteiligung abnötigen, zahlt das im Film gezeigte spezielle Krankenhaus auf eigene Kosten auch "Taschengeld" aus." Der Rand der Kapazitäten ist jetzt schon erreicht, aber die Welle kommt noch... _____ "Rückkehr der Tuberkulose: Wenn Flüchtlinge zu Patienten werden": https://www.youtube.com/watch?v=TSaFMyeLTO0 Regine vor 2 Jahren