Trend 128 Gerade im Trend: schön trinken
Hyäne
verstutzt

verstutzt

Adjektiv. genitalverstümmelt, beschnitten. Die hauptsächlich, aber nicht ausschließlich in islamischen Ländern (oder sich im Prozess der rapiden Islamisierung befindenden Ländern (Indonesien) verbreitete archaische Praxis, aus religiösen -also nicht-medizinischen Gründen- Genitalverstümmelung bei Mädchen vorzunehmen.

Bei den von der Weltgesundheitsorganisation geschätzen weltweit 200 Millionen 'verstutzten' Mädchen und Frauen ist das bei einer geschätzten weiblichen Weltbevölkerung von 4 Milliarden also jede 20te. Bei einer geschätzten gegenwärtigen muslimischen Weltbevölkerung von ungefähr 1.4 bis 1.8 Milliarden wäre das also ungefähr jede dritte oder vierte muslimische weibliche Person. Die Rate wird auf 80–98 Prozent bei den 15–49 jährigen in Djibouti, Aegypten, Eritrea, Guinea, Mali, Sierra Leone, Somalia and Sudan geschätzt. Die Praxis ist im Mittleren- und Nahen Osten, in Afrika und in Asien weitverbreitet.

'...auch verstutzt? -du Arme!'

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 6 Jahren
Trend 128
Trend 128
Sommer, Sonne, Sommerloch - auch kulturpessimistische, secular-libertärer Vielschreiber wie ich brauchen mal ne Pause...liest ja sowieso keener. Und falls doch: Habt ja genug 'food for thought', nich. Ebenfalls hilfreich: https://bpeinfo.wordpress.com/moschee-nein-danke/. Macht's gut bis September -dann geht's wieder 'voller Zahn'! - Nicht vergessen: Die dritten Zähne währen am längsten! Dritterzahn vor 6 Jahren
Mein Buch "Wüstenblume" habe ich ungelesen verschenkt. Zu grausam, der Ritus, wo zahnlose alte Weiber mittels Glasscherbe Mädchen und deren Seelen verstümmeln. Regine vor 6 Jahren