Trend 128 Gerade im Trend: Hieper
Dignitas
Amen

Amen

So viel wie: 'Wahrlich'; 'So ist es.' Wen wundert's noch, daß das von Juden, Christen und Muslimen in gleichermaßen begeisterter.de/bedeutung/15855-RubenswaerevonmeinerFigurbegeistertgewesen) Zustimmung.de/bedeutung/18690-DaraufeinAmen) gebrauchte.de/bedeutung/16938-gebrauchte_Bundeslaender), uns über das Hebräische und Aramäische überlieferte Wort höchstwahrscheinlich eine ägyptische, also eine 'heidnische' Wurzel hat: Seit dem 4. Jahrtausend vor Christus, nahm der zunächst untergeordnete Gott 'Amen' (auch Amon, Ammon oder Amun genannt) allmählich die Attribute des 'wahren' Hauptgottes 'Amen Ra' an um dann der Nationalgott Süd-Aegyptens zu werden. Hebräer haben das Wort dann importiert - Jesus und Mohammed wurden zum 'Amen' Gottes...

Also: Das Wort ist so wie das Hebräische, das Syrisch-Aramäische oder das Koran-Hocharabische also nicht vom Himmel gefallen oder gottgesandt, sondern hat eine laaaange, peinlich-menschliche, heidnische Vorgeschichte...

Auche: W. Smith (2010): 'God in Translation'

[Christl. Kreuzritter, dem Muslimen einen Arm abschlagend]:

'Für Gott!'

[Muslim. Krieger rammt ihm einen Doch in den Bauch]: 'Für Allah!' {=also das arabische Wort für 'Gott'}

[DZ-Avatar]: 'Adieu, ihr Penner! Im Namen des Gott-Talks seid ihr jetzt beide am Arsch!'

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 3 Jahren
Trend 128
Trend 128