Trend 128 Gerade im Trend: Ghettofaust
Rubbellos
Islamofashiofaschismus

Islamofashiofaschismus

clever Mode- und Islamofaschismus kombinierend. -no rights reserved-

siehe: N. G. Pressburg (2012): 'What the Modern Martyr Should Know'. -72 Grapes and not a single virgin! The New Picture of Islam

Fartima: Mein Herr und Meister ist so stolz, wenn er mich 5 Meter in einem mein satanisches Fleisch verbergenden Bienenzüchterkostüm hinter sich weiß. God, I mean Allah, knows, I'm so HOT. I'M TOO SEXY FOR MY SHI-ITE!

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 2 Jahren
Trend 128
Trend 128
Coole Schreibe, Dritterzahn! Das erinnerst mich sehr an meinen ex, Du kannst auch nicht mehr aufhören! Dollypardong vor 2 Jahren
Wo war noch der Link zu dem Fashion-Video? Das ist klasse. _____________ Von der Testostewahn-Unterjochung und seelischen Grausamkeit mal abgesehen wird so ganz nebenbei von den Fashiofaschos auch Körperverletzung betrieben. Das lebenswichtige Vitam D3, eigentlich eine Hormonvorstufe, bildet der Körper unter der Haut, jedoch nur bei ausrechender UVB Bestrahlung, was bei so einem lichtdichten Ganzkörperkondom wohl kaum möglich ist. Das 'Sonnenhormon' beeinflusst insgesamt den Kalziumhaushalt, das Immun- und Hormonsystem, die Psyche und den ganzen Stoffwechsel. D3-Mangel führt zu Osteomalazie, Osteoporose und vielen anderen Erkrankungen wie z.B. Autoimmunkrankheit, Infektionen, Bluthochdruck, Diabetes, Depressionen, sogar zur Entstehung von Krebs. Regine vor 2 Jahren
Vieleicht brauchen die dann wegen der kurzen Lebenserwartung so viele Fraun?! Gut kombiniert Dr Watson! ______________ @ Frau Dolly: ! ! ! - aber bitte, erklären Sie sich doch! Wie erinnere Sie sich an ihren Ex?! Dritterzahn vor 2 Jahren
ok, der link (und was so danach auftaucht!) Weil's so schoen war: https://www.youtube.com/watch?v=LKIgzScJ1WU Dritterzahn vor 2 Jahren
Und noch: der Typ im video -das bin ich nicht! https://www.youtube.com/watch?v=BXk5aRvHMAM Dritterzahn vor 2 Jahren
*haha* "das bin ich nicht!" _________ Tja, mittendrin statt nur dabei. Grassierende Einsichtsresistenz und Renitenz gepaart mit Stolzgehabe. Es geht doch nur darum, dass das Buch mit Angst, Druck, Strafe, Gewalt, Aufruf zu Verfolgung und Tötung arbeitet, und dass Anders- bzw. Nichtgläubige sich davon zu Recht entwertet und bedroht fühlen. Und dass weder dieser ganze Inhalt noch der mittelalterliche Geist, der ihn 1:1 umsetzt, kompatibel mit modernen Gesellschafts- oder humanitären Grundsätzen ist. Es kommt hinzu, seitens der Politik und Bürger, die allgemeine Unterschätzung dieser faschistoiden Ideologie. ________ Die Korananbeter dürfen gerne alle Rechte bekommen, die sie in ihren Herkunftsländern den Christen, Juden, allen Andersgläubigen und -denkenden einräumen. Regine vor 2 Jahren
Der Buchhinweis in der Definition scheint die englische Version der deutschen Ausgabe Pressburg: 'Goodbye Mohammed!' zu sein. Entnehme ich gerade zumindest den Rezensionen. Regine vor 2 Jahren
Bravo! Den 'Vergoldeten Hohlen Zahn' fuer so viel beharrliches Nachforschen'!. Ein Kulturminister, vergessen in welchem dt. Bundesland, wollte dass das Buch 'Goodbye Mohammed' zur Lehrerbildung verteilt wird. Das erregte ein Skandälchen, weil sich zu viele Muslime auf den Schlips getreten fühlen (könnten). Es ist wirklich gut/verlässlich und auch fuer Laien verstaendlich geschrieben und liest sich so spannend wie ein Krimi. Das Buch, das mir wirklich die Augen geoeffnet hat. Leute/ Einsteiger, die sich ueber die obskuren Urspruenge und (Vor-)Geschichte des Islam (und seine Aberwitzigkeiten) informieren wollen ist es super. Man weiß mehr nach 20 Minuten lesen als andere nach lebenslangem Kirchen-und/oder Moscheen-Besuch. Es ist die oft unhinterfragte Vorgeschichte und die ersten 150- 200 Jahre von fast allen Sekten, die meistens verschwiegen und mit unglaublichen Re-konstruktion/ReInterpretationen/Dogmenerfindungen von den Gottesbeamten und Gläubigen meist vergessen gemacht werden soll. Genug des Gott-Talks. Das Fruehstueck wartet! Gruesse, Dritterzahn vor 2 Jahren
Er war Hanseate! - kalt, zynisch und irreligiös, ein ziemlicher Angeber. Dollypardong vor 2 Jahren
Werde das Buch anschaffen und lesen. ___ Arme Dolly. War er Teil deiner multiplen Personengruppe? ^^ Regine vor 2 Jahren
Als vermeintlich 'multiple Persönlichkeit' hat Dollypardong wenigstens alle beieinander.... Gisbört vor 2 Jahren
Alle Hupen? Gib dem Kind einen reizvollen Namen, testo besser klappt's auch mit G. __ Und wer redet mit dir?! Regine vor 2 Jahren
Bezug? Sinnzusammenhang? Ok, Regine 'testo' kriegt ne '3', aber auch nur weil sie so schoene Zöpfe hat, Gisbört, 'Testosteron' schaffts auch noch mal in die nächste Klasse weil er von nem underprivileged background kommt und gut in Fußball (und Deutsch) ist. Dritterzahn vor 2 Jahren
DZ, mit "testo" meinte ich G., von dem ich in der dritten Person sprach. Die Assoziation mit der überdimensional behupten Dolly Parton liegt bei 'Dollypardong' nahe, weshalb ein testogesteuertes Individumm jener wohl süßlichsäuselnd zugetan wird, selbst wenn sich dahinter ein potentieller Erzfeind, Robert Lembke oder der arbeitslose Arbeitslose Herbert Schwakowiack verbärge. Regine vor 2 Jahren
Prust! -jetzt ist der Monitor voller Kaffee! Und wie du das dem G2 mit deinem 'feinen Herr' gesagt hast! Brilliant! Dritterzahn vor 2 Jahren
@dein letzter Kommentar, Regine. 'verbärge'? Nich 'verbürge'? Jetzt mach ich mich hier mit dierser Frage wirklich zum Deppen -und nicht, dass es mir so eine wichtige Frage waere! Hat eigentl. schon einmal einer/eine hervorgehoben, dass mein Deutsch auch nach fast 20 in der anglosax. Diaspora gar nicht mal so schlecht geworden ist? - Ihr versteht mich doch noch, Gemeinde? Deutschland? Er ist noch da! Dritterzahn vor 2 Jahren
Machst dich nicht zum Deppen, die ganze Verb-Flexion ist wirklich komplex. Ich schreib vieles aus dem Bauch heraus, kann aber spätestens bei Plusquamperfekt, Futur 1 oder 2 schon nicht mehr grammatikalisch begründen, ohne selbst nachzulesen... Also es ist hier der Konjunktiv 2. Folgendes aus dem Netz: "Mit dem Konjunktiv II verlassen wir die reale Welt und widmen uns der irrealen Welt. Die irreale Welt ist das Reich der Phantasien, der Vorstellungen, der Wünsche, der Träume, der irrealen Bedingungen und Vergleiche, aber auch der Höflichkeit. Diese gedachten, angenommenen oder möglichen Sachverhalte, die nicht real sind und nicht existieren, werden mit dem Konjunktiv II gebildet." ___________________________________ _______________ Es gibt zwei Optionen, den Konjunktiv 2 (also die Gegenwart-Möglichkeitsform) zu bilden. Erstens mit 'würde' und dem Verb-Infinitiv, hier 'verbergen', also: "...selbst wenn sich dahinter jemand [er/sie/es] verbergen würde." (eigentlich Futur 1) ___ Oder zweitens ohne 'würde' allein mit dem Verb, wo dann aber die Vergangenheitsform ([er/sie/es] verbarg) PLUS Umlaut genutzt wird, also [er/sie/es] verbärge sich. ____ Ja, das sieht komisch aus. Und verstehe, der Konkunktiv 2 von 'sterben' ist auch 'stürbe' und nicht 'stärbe', das ist wohl eine der rühmlichen Ausnahmen. "Verbürge" ist vermutlich besetzt von dem Verb 'verbürgen', also sich für etwas oder jemanden verbürgen. Soweit mein Latein, gerne für Korrekturen offen. Regine vor 2 Jahren
WOW! Ich glaube, ich lebe -danach- vor allem in jener Phantasiewelt des Konjunktivs II und, meiner Frau und meinem exzessivem Gebrauch des Woertchens 'sollte' nach, kaum noch im imperfekten, verunreinigten Hier und Jetzt. Du hast wahrscheinl. recht. Vielleicht wissen die anderen Deutschlehrer, die Dunkelziffer, die durch ihre staendige Praesenz im Hintergrund zur Langsamkeit dieser website beitragen, mehr....und das Leben ist leider auch zu kurz und zu hart... Dritterzahn vor 2 Jahren