Trend 128 Gerade im Trend: wegflanken
harām
Antitten
www.muslimische.de

www.muslimische.de

'halal' ('erlaubte' und 'viel lustigere')-Version der allseits geliebten MundMische.de Institution, also ganz ohne die respektlos-verrotteten Einträge und unislamischen Umtriebe. Deren Verfasser sollen doch auf immer und ewig in der Hölle brennen und flüssiges Metall soll in ihre Ohren gegossen werden! (-sorry, aber so steht's im Qur?n)

Yusuf: MundMische sein haram, aber MusliMische halal, Imam? Imam: Ja und Dritterzahn Satanas!

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 3 Jahren
Trend 128
Trend 128
Keine Eheanbahnungsseite...mischen sich auch nicht so gerne, da muss man schon zu date-a-burka gehn. Dritterzahn vor 3 Jahren
Du bist aber auch ein Teufel. Bei solchen Einträgen denke ich an den armen Herrn Geisenau im Gefängnis und Claudia Roth schwallt. Hab letztens kurz in eine Talkrunde reingeschaut, wo sie Gast war; ein Statement, und ich musste wegzappen. Wäre dann 'Müslimische' die heitere Seite für Öko-Naturkostler? Regine vor 3 Jahren
Hallo =مرحبا = marḥaba Guten Tag =م سعيد yawmun sa ʾīd Tschüss = مع السلامة maʿa s-salamah Auf Wiedersehen = مع السلامة =mai alslama Ja = naʿam Nein = lā Danke =شكرا= šukran [s'is ja so, dass die stärkere Sprachgesellschaft die schwächere verdrängt] Dritterzahn vor 3 Jahren
Die Präsenz des Themas zeigt, wie sehr es in der Welt ist, was sich in den Einträgen spiegelt. Allerorten wird darüber diskutiert, dass es einem an den Ohren herauskommt. Ich will das Ganze einfach nicht haben, aber mit Verdrängung ist es nicht vom Tisch. Im Lande leben Menschen vieler Nationalitäten und verschiedener Glaubensrichtungen, aber keine Richtung ist so latent bleidigt, empfindlich, respektlos und fordernd wie die Islamvertreter/-verfechter. Keine Richtung wird seitens der Regierung derart hofiert und berücksichtigt. Ich hörte gestern von einem Optiker in einer Großstadt, der in seinem Laden einen Raum abgetrennt hat, damit verschleierte Damen dort ungestört und ohne begierige Männerblicke neue Brillengestelle probieren können. Wie geht das mit den Extrawürsten denn noch weiter? Getrennte Abteilungen in öffentlichen Verkehrsmitteln und Einrichtungen? Was wäre, wenn jede religiöse Ausrichtung mit derlei Maßstab behandelt werden wollte? Naja, wer am lautesten schreit, kriegt zuerst. Ich hab echt keinen Bock mehr. Und meine Sprache lass ich auch nicht verdrängen. Regine vor 3 Jahren
Ich würde auch lieber ueber andere Sachen lesen/schreiben/nachdenken (müssen; à la 'deutsches Wort-Volkes Hort') als bei der MuMi mit meinen 'verfotzten' (wer sagte das doch gleich noch mal) Einträgen zu Unlust & Unfun beizutragen. Andererseits verändert sich die Welt doch wirkl. so rasant (und nicht zum besseren Stabileren hin), daß ich doch nicht drumm herum komme. Wer sich ganz eskapistisch noch nach der guten alten Zeit zuruecksehnt, dem empfehle ich das Woerterbuch von 'Ernest Borneman: 'Sex im Volkmund' und -natürlich- das gratis 'pfälzische (online) Wörterbuch von der Uni Trier. ___ Betreff: Geisenau 'im Knast'?! -Weißt du was? -'s bleibt auch unter uns! Dritterzahn vor 3 Jahren
Den Optiker sollte man sofort meiden. Billythekid vor 3 Jahren
Wußtet ihr, das viele islamische Vereine und Lobbyisten darauf drängen, dass Toiletten richtungsweise so ausgerichtet (natuerl. auf Kosten der Gastgeber) werden, dass die Menschen beim Pissen und Scheißen ihren Hintern nicht nach MEkka richten, das wäre ja haram. Zum Gluck gibt's auch den Mekka-App Kompass, so dass das ja nicht passiert. Gott muss sich wirklich seiner viel zu animalischen Geschöpfe schämen! -Ueber so viel religioese Einfalt muss ich lachen -und erkenne doch auch immer wieder aehnlichen Quatsch in der christl. Tradionsgeschichte. Dritterzahn vor 3 Jahren
Wer auch im 21Jhdt immer noch aberglaeubig ist, kann sich zur Verteidigung des Abendlandes auch bewußt -und mit Hilfe dieser App- und immer in Richtung des Saudischen Koenigreiches 'gepflegt ausdruecken'! : ) Dritterzahn vor 3 Jahren