Trend 128 Gerade im Trend: Aluhutträger
Gesüßter Hipsterbart

Gesüßter Hipsterbart

User male 48 Zpaces (Sachsen) vor 3 Jahren
Trend 128
Trend 128
Klingt nach Weihnachtsmarkt. Ich kann nicht raus, Weihnachten steht vor der Tür. Regine vor 3 Jahren
Hipsters in Deutschland? Sorry, ihr Deutschen - gibt es die da auch/wirklich? Ich hab -immer noch- keinen gesehen. Ach, was die Deutschen so für 'hip' halten, da muss man schon gelangweilt schmunzeln, e.g.: Germanischer Mythos trifft auch winkel-bärtigten Kinderprogramm-Presenter oder moustachoiden Polizisten-Look. Dritterzahn vor 3 Jahren
Ist 'hip' nicht einfach 'in' oder 'angesagt'? Der Deutsche, die olle Synekdoche, sollte sich bei der Frage an Claus Hipp oder Hipperzahn wenden. Regine vor 3 Jahren
Look, ich war ja eigentl. immer nur 'öko' (bemoste jeans anyone?), eher 'grunge' und 'no-wave' und das 'avant la lettre', aber um 'hip' zu sein, muesste man/frau ja wirkl. mal mit was NEuem daherkommen und nich nur die anglo-amerik. Moden mit 2-jähriger Verzögerung nachmachen... Dritterzahn vor 3 Jahren
Ich weiß gar nicht, in welche Schublade ich mich stecken sollte, bin einfach nur Regine. D ist also das Sauerland von GB, irgendeiner muss ja den Klassenclown machen. Wobei ich immer noch behaupte, 'hip' ist nur 'angesagt'. Was Neues bringt der avantgardistische Trendsetter, wobei die Begriffe auch abgedroschen sind. Regine vor 3 Jahren
Obschon ich keine Ahnung habe, was eigentlich Exklusivität soll. Ständig die Aura des Der­ni­er Cri kreieren zu wollen oder müssen, hat was anstrengend Angestrengtes. Ist es im Sinne von Ex­klu­die­ren, sich also von anderem ausschließen zu wollen? Weil man sich für etwas Besseres hält? Bewusst daran zu arbeiten, ist aufgesetzt und sehr uncool. Cool ist, wer authentisch ist. ___________ Vielleicht ist der Michel gar kein Spätzünder, sondern macht sich gar keinen Kopp um Hipness, und gewisse Modeströmungen schwappen einfach zeitverzögert ins Bild. Letztlich kann man jemanden auch daran einschätzen, welche Mode er mitmacht. Individualisten gibt es überall, vor allem in Großstädten, auch in deutschen. Nicht umsonst hat es sich dahingehend verkehrt, dass z.B. Klamotten-Mode nicht mehr vorgegeben wird, sondern Trendscouts im Auftrag der Fashion-Industrie unterwegs sind, um auf den Straßen Outfits als Inspiration aufzugreifen. Die ist schon so ratlos, dass sich turnusmäßig alles wiederholt. Ich mag auch schöne Dinge, aber es müssen nicht die neuesten sein, manchmal kommt nichts an klassische Formen heran. Man kann doch inzwischen alles mixen, am Ende sollte der Mensch sich wohl fühlen. Es gibt nichts Schlimmeres, als Wannabe-Opfer. Und es gibt Leute, die selbst im Kartoffelsack toll sind. Also, ein Bart kann gut aussehen oder nicht, egal ob hip. Reicht doch, dass Merkel über die Deutschen gelangweilt schmunzelt. Regine vor 3 Jahren
Einfach nur Regine! -das klingt lieb und gesund, so nach Bio und Vollkost. Ich und Mode -das schließt sich ziemlich aus, schäbiger Chique ist meine Rückfallposition (während ich neben meiner üblicherweise overdressed Frau immer unangezogen dastehe -...leider erwarten die hier sogar von ihren Lehrern, dass die immmer im Anzug und Krawatte anturnen. Zu allem Ueberfluss: meine Tochter will Fotomodell/fashion designer werden und mein Söhnchen 'Rapper'....-Was soll ich nur tun, Dr Regine? Dritterzahn vor 3 Jahren
Das klingt nur so. Kritisch ja, oft genug auch unvernünftig, aber die typische Öko-Fraktion mit Negativabsätzen war nie meins. Krawatten sind doch out! ^^ Klar, bei Schuluniformen für Kinder gibt's auch Dresscode für Lehrer. ___ Sind die beiden unter 15? Mein Sohn wollte erst Orca-Züchter, dann Modeschöpfer, dann Regisseur werden. Heute studiert er Medien- und Wirtschaftswissenschaft, hört Metal und alte Musik (hat auch meine Vinyls und den Thorens). Geblieben seit früher sind die langen Haare. Mein Töchterchen (etwas jünger), war Prinzessin-Syndrom-frei und konnte mit Mädchenberufen nichts anfangen. Sie macht nächstes Jahr den Master in Pyschologie & IT. Es ist mit den Wünschen also möglicherweise veränderlich, aber die Kinder sind sie selbst. Du kannst nichts tun, außer ihnen zu vermitteln, dass sie um ihretwillen geliebt werden und auf dich zählen können. Es ist auch nicht zu unterschätzen, wie viel sie im Sozialisierungsprozess doch von dir als Vorbild übernehmen. Gespräche führen und ab und zu den autoritären Knochen geben ist auch ok. Aber du bist doch der Pädagoge... Regine vor 3 Jahren
Danke, das hat mir beinahe Mut fuer die Zukunft gemacht! Pädagoge ja, aber die sind auch nicht immer die besten Eltern (und hängen abends nach der Schule gestresster u. müder Maßen gerne den Lehrermantel an den Nagel). _____Imagine! -der Rechtsanwalt unseres flat-Käufers, musste gerade eingestehen, dass die (noch? / doch? / doch noch? überhaupt)gar keine Hyppothek gekriegt haben. Das heißt für uns: zurueck zum Start! Ich glaub mich beisst ein Pferd! Meine Nerven - Karl, mei Drobbe! Es gibt zuviel zu tun, ich schreib noch einen Eintrag in diesem Jahr und dann sag ich wirklich auf längere Zeit 'Good bye'... sorry, 's hat mich immer gefreut! Ich sag schon mal 'Alles Gute!' im Neuen Jahr! Dritterzahn vor 3 Jahren
Shit. Aber wie ich es verstanden habe, hattet ihr doch eine Finanzierung auf die Beine gekriegt, ergo auch schon eine andere Immobilie? Dann muss die auch abgesagt werden?! Klar, mit dem Geld des Wohnungskäufers rechnet man natürlich, und wenn der keins liefern kann, ist es richtig übel! Mein Mitgefühl! Ich habe das bisher zwei Mal durchgekaspert, so eine 'Gummibandlösung', aber weitere Schritte erst unternommen, wenn auf der anderen Seite monetär alles gesichert in trockenen Tüchern war. Da bleibt nur Daumendrücken, dass ihr eine Lösung findet. ______ Ja, verständlich, dass du deine Energie für anderes bündeln musst. Für "längere Zeit 'Good bye'... " klingt ja, als wenn es dich irgendwann doch nochmal nach MM verschlägt, wäre nett. Mich hat's auch immer gefreut. Auch von mir alles Gute für's Neue Jahr und viel Erfolg bei euren Vorhaben! Bis später vielleicht... Regine vor 3 Jahren
na, haben wir doch den ollen Hipsterbart ge-hijacked um n privates 'Mach's gut' auszutauschen. Dir auch alles Gute! Deine Kinder scheinen ja auf dem rechten Weg (sogar n halb-'Metaller'!) und vielleicht muss man sich BEI 'SOLCH tollen ELTERN wie uns' auch gar nicht so viel Gedanken machen. Ich werd ja nicht vollkommen aus der Welt sein, sondern immer wieder reinschauen, schon ne klasse Einrichtung diese MuMi, ...obwohl ich mit meinem Vorhaben, der totalen psycho-sozialhistorischen Vermessung der dt. Umgangssprache natuerl. total gescheitert bin, egal ...auch weils viel Dringlicheres geben wird. Vielleicht klappt's ja auch noch mit'm Haus wenn die, die von uns kaufen, auch noch n schnelle Hypothek finden! Lustig, frustig fallerallerla... Tschüüüs! Dritterzahn vor 3 Jahren