Trend 128 Gerade im Trend: Ickgirl
Kalsarikännit

Kalsarikännit

"Kalsarikännit" ist finnisch und bedeutet "sich zu Hause in Unterhosen betrinken".

A: "Und, was machst du an deinem Wochenende?" - B: "Ich mach einen gepflegten Kalsarikännit!"

User male 48 Zpaces (Sachsen) vor etwa einem Jahr
Trend 128
Trend 128
Die Finnen sind die Härtesten. Schon die Sprache ist ein Zustand. :) Regine vor etwa einem Jahr
Passend dazu und zum wiederholtem Mal: Zur Mittsommerzeit werden viele Finnen in den Schären und auf den Seen häufig männliche Wasserleichen mit offenem Hosenstall entdeckt, da beim Pinkeln über die Bordwand häufig die Nuss-Schalen kippelig werden und die angejuckten Bootsführer koppheister gehen. Billythekid vor etwa einem Jahr
Die armen Bootsmänner. Wer sich auf's Wasser begibt, sollte zumindest 'Seepferdchen' haben. Oder die haben sich mit der Rum-Buddel so abgeschossen, dass es selbst mit der Grobmotorik hapert. Aber den Hosenstall haben'se noch aufgekriegt. Regine vor etwa einem Jahr
Etnographisch auch nicht uninteressant, dass sich die norwegischen und finnlaendischen Maennchen, zwar in der Kneipe volllaufen lassen, aber, statt lustig und laut zu werden, so nüchtern und 'in Kontrolle' wie möglich rüberzukommen versuchen. Komisches Volk. Dritterzahn vor etwa einem Jahr
Die haben nicht nur das Hosentür`l aufgekriegt, die haben auch noch einmal für Finnland gepullert. Billythekid vor etwa einem Jahr
Das Programm für 'Kontrolle & Feinarbeit' scheint immer im Hintergrund zu laufen. Zum Thema Alk braucht's gar nicht bis nach Finnwegen. Bei entfernten Bekannten in Ostfriesland gab man sich schon morgens um 10 mit Korn die Kante und bei einem befreundeten Bornholmer gab's zum Frühstück Bier. Aber einmal war man zu dritt im alten Passat auf Jütland unterwegs, zur Weihnachtszeit bei Matschwetter durch die Pampa. Der Fahrer meinte, kühn durch eine Schlammlache zu müssen. Bloß waren die Rillen tückisch tief, das Auto setzte vorne auf und die Räder drehten durch, kein Wegkommen. Ringsherum nur Feld und fern ein einziges Haus. Ich opferte mich und stapfte dahin. Als mir die Tür geöffnet wurde, kam aus dem Inneren ein ziemliches Gegröle. So abgeschieden es auch war; drinnen war Full House und ging die Post ab, so feierten die wohl Weihnachten. Dem hageren Bauern an der Tür schlingerten etwas die Augen, während ich mit Händen und Füßen versuchte, das Problem zu vermitteln. Ich wusste nicht, ob er irgendwas verstand, aber er lächelte freundlich. Dann eierte er los hinters Haus und kam mit Frontlader und Seil zurück - ab in Richtung Schlammloch, ich dachte, das gibt ein Fiasko. Aber dann... völlig ruhig befestigte er das Seil und ging konzentriert ans Werk. Ich habe noch nie gesehen, wie jemand so sanft und ohne ein Ruckeln ein Auto aus dem Dreck zieht. Und der liebe Mann hat nicht eine Krone angenommen. Den vergesse ich im Leben nicht. Regine vor etwa einem Jahr
Die sins aber auch alle mausetod weil ersoffen. Billythekid vor etwa 11 Monaten