Trend 128 Gerade im Trend: Ranzzeit
klaufen
Futt

Futt

Futt hat im Allgemeinen 2 Bedeutungen: 1. Die Frau als Ganzes, etwas abwertend im Normalfall 2. Die Vagina Man könne meinen es stamme von Fotze ab, jedoch ist es zweifelsohne neologismus.

Paul: "Die da vorne ist ja eine schöne Futt!" Fabian: "Der würd ich ma gern an die Futt!"

Fabian: "Die Barbara is so ne dumme Futt!"

User male 48 Paulorink (Rheinland-Pfalz) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128
Gibts das eigentlich in einer geläufigen Mehrzahl? Die Futten? Die Futtse? Die Futtis? Nepomukine vor 10 Jahren
look at this http://de.wiktionary.org/wiki/Fut Marki vor 10 Jahren
Aus dieser Quelle geht u.a. auch die Herkunft von 'Fut' hervor - Fututio: lateinisch Beischlaf oder gleicher Wortstamm wie Ficke "Tasche" - und ist demnach nicht, wie der Autor PauloRink in seiner Erklärung behauptet, "zweifelsohne Neologismus". Gisbört vor 10 Jahren
Hat doch der Helge Schneider was drüber gesungen... Marihuana ist nicht gut .... macht Dir auch die Futte kaputt Cocolino vor 9 Jahren
»Futt ist Kuchen (wer’s nicht glaubt, der soll’s versuchen)« Herr_cooles vor 9 Jahren
Da gibt's im Revierdeutschen dann noch die "Fott". Bedeutet aber hier/bzw. kommt von: Furt (Hintern, Po) "Ich trete dich gleich inne Fott!" In der Mehrzahl reicht, nach meinem Verständnis, wohl ein Plural-S: Futs, Futts, Fotts... Regine vor 8 Jahren
Danke, Regine, jetzt kapier ich die Bedeutung des Wortes "Hundsfott".... Speckkäfer vor 4 Jahren
Ja bitte, Speckkäfer :-) Warum der Hintern/Po "Furt" genannt wird (und davon abgeleitet "Fott"), weiß ich auch nicht. Eine Furt ist ja eigentlich eine untiefe Stelle in Flüssen oder Bächen, die das Überqueren derselben ermöglicht. Also im Gegensatz zur oben genannten, vom Wortstamm hervorgebrachten "Tasche" eher eine "Erhöhung". Fut/Futt ~ Vagina; Furt/Fott ~ Pobacken? Regine vor 4 Jahren
Original - Der Struwwelpeter: Die Geschichte von den schwarzen Buben Es ging spazieren vor dem Tor Ein kohlpechrabenschwarzer Mohr. Die Sonne schien ihm aufs Gehirn, Da nahm er seinen Sonnenschirm. Da kam der Ludwig hergerannt Und trug sein Fähnchen in der Hand. Der Kaspar kam mit schnellem Schritt Und brachte seine Bretzel mit; Und auch der Wilhelm war nicht steif Und brachte seinen runden Reif. Die schrie’n und lachten alle drei, Als dort das Mohrchen ging vorbei, Weil es so schwarz wie Tinte sei! ___ Übersetzung - Der revierdeutsche Strubbelpedder: Von Hajott, Kalle, Hein, den Langen und den Schwatten Et jöckelt ma durche Natur Mit sonnen Schirm son Schwatten pur. Aus Schiß, er kricht en Sonnenbrand, Hatter dat Dingen aufgespannt. Mit ullig Fähnken inne Kralle Kommt angepest den Köttel Kalle. Und sein Kumpel, Hein der Knubbel, Vertobackt grad son Doppeldubbel. Hajott nennt sich der dritte Spucht, Der denkt, sein Hula wär ne Wucht. Jez motzen Kalle, Hein, Hajott: "Ey, Schwatten, Kaffer, Hottentott, Du stinks wie Omma anne Fott." Regine vor 4 Jahren

Futt

Als "Futt" bezeichnet der Rheinländer den Hintern bzw. "Arsch" in der Vulgärsprache. :-D

User male 48 Mattes1203 (Hamburg) vor etwa einem Jahr
Trend 128
Trend 128