Trend 128 Gerade im Trend: rawr
Wörterbuch für rechtsbraune Kulturbewahrer

Wörterbuch für rechtsbraune Kulturbewahrer

Das, was mehr und mehr aus der einst geschätzten Mundmische wird.

User female 48 Tu-154 (Sachsen) vor 4 Jahren
Trend 128
Trend 128
Hallo werte Tupolev: Dein Eintrag ist überzogen. Mundmische lebt nicht von 1+1=2. Es gibt auch keine sachliche Definition von "Mitte", "Rot" oder braun. Bei den "Roten" war in der Ostzone die angebliche Mitte. Bei Stalin war dort für die breite Bevölkerung die Mitte und ab 1933 war dort ebenso die breite angebliche Mitte. So wie heute bei diesen destruktiven Hedonisten von SPD, CDU, FDP und "Grünen". Ich streite mich auch bisweilen im Forum mit "Grünerzahn". Allerdings geht dieser Eintrag zu weit. Geisenau vor 4 Jahren
Ja, der Beitrag ist überspitzt und als Reaktion auf die vielen, teilweise grenzwertigen Beiträge von Dritterzahn entstanden. Auch wenn ich Religionen nicht mag, reagiere ich empfindlich auf Hetze und Übertreibungen (wie eben Umvolkung, der Islam will uns alle erobern, wäääähhh, man nimmt den Koran wörtlich, ach und die Bibel wohl nicht? ). Wir hatten dieses Thema schon einmal in der Geschichte und ich habe keine Lust auf eine Wiederholung, besonders wenn dann noch verharmlosend von Nazi-Schuldkult gesprochen wird. Du kannst diesen Beitrag gerne entfernen, dann aber gerecht sein und auch einige Einträge vom Zahn löschen, die bereits als Volksverhetzung durchgehen. Und das sind einige. Tu-154 vor 4 Jahren
In gewissen Dingen liegt er richtig. Er übertreibt halt. Man könnte ihn als persönliche Problemlösung ignorieren. Oder man diskutiert. In diesem Falle wird das aber wohl nicht fruchten. Geisenau vor 4 Jahren
Danke! Halt ein Dunning-Krüger Opfer! Dritterzahn vor 4 Jahren
@ Tu-154 Erstens: Nazis hasse ich auch, liest du ueberhaupt meine Eintraege? Man könnte mir Affinität zum bürgerlichen Arm der AfD vorwerfen; zugegeben das gibt es ein paar gedankliche Ueberschneidungen, aber, ach, auch nur weil die anderen Parteien irrwitziger Weise alles immer viel zu rosig sahen. Zweitens: Volksverhetzung? - Ich bitte zu unterscheiden: nur weil du in deiner behüteten wohlstandsstaatlichen Blase aufgewachsen, vielleicht gerade aus der Hamburger Untersuchungshaft entlassen worden bist und voller Aggro gegen die 'Braunen' und 'Kapitalisten' bist und keine Ahnung hast, was sich für ein Problemdruck um die Wohlstandszentren dieses Planeten herum aufstaut/aufstauen wird, muss doch die Frage nach Notwendigkeit und Bedingungen eines friedlichen Zusammenlebens (glaub mir da gibt es ein paar Feinde unserer Freiheit -schockierender Weise soll das Schimpfwort 'Jude' sogar wieder auf dt Schulhoefen gaengig sein (dank alter türk. und arab. Intimfeindschaft -na wer ist denn da 'rechts') einer humanen Einwanderungskontrolle -mit deiner alten Braun/Rechts-/Links-Denkschablonen kommst du da wenig weiter, sowenig wie mit 'sans culottes'; 'Bourgeoisie', sag ich mal. Gruß, Dritterzahn vor 4 Jahren
Having said that, 'sans culottes' und 'bourgoise' [und 'freiheitlich demokratisch' vs 'pour Allah']beschreiben die wahre demographische und sicherheitspolitische Herausforderungen des 21Jhdt wohl besser als was so aus deinem 'braunen Kanal' [s' ja nix falsch an dem Nazi-Schuldaufarbeiten und bei meinen jüdischen Freunden entschuldige ich mich auch immer innig und immer wieder -obwohl Jahrgang '64] so rauskommt. Du gebrauchst sozusagen deine geliebten 'Braune-Identifikations-Instrumentarium- und andere eingeübte Totschlagsargument am vollkommen falschen Objekt. Dritterzahn vor 4 Jahren
Armes Zahnileinchen, du bist nicht der einzige, der womöglich in nicht gerade behüteten Verhältnissen aufgewachsen ist, da gäbe es so einige, mich eingeschlossen. Trotzdem ist es mir möglich zu differenzieren und zu erkennen, dass nicht alles von und durch den Islam kommt, was sich als solches kleidet, sondern dass oft genug der Islam als dankbarer Denkmantel dient. Für was oder wen, kann man sich denken, wenn man dem belegten Fakt folgt, dass der Krieg in Afghanistan praktisch nur von Söldnern geführt worden ist.Was Politik angeht, so war dies schon immer ein dreckiges Geschäft bei dem es seit je her um die eigenen Pfründe ging und das tut es noch heute, da ist es absolut gleichgültig, welcher Coleur sich diese Ansammlung bedient, letzthin geht´s dann doch um die eigenen Vorteile, das sollte auch absolut jedem klar sein. Genau wie der Fakt, dass es kein unendliches Wachstum gibt und die momentane "Nischenerfindungspolitik" eher erschaffung von neuen Blasen dient, als alles andere. Es wäre uns allen erheblich mehr geholfen, wenn diese Wachstumsadoktrine umgestürzt werden würde und man anfangen würde ein haltbareres, sinnvoleres Sozial-Ökonomisch-Politisches Fundament zu legen, leider wird das aber ein Wunschtraum bleiben. Und so flüchten sich die einen in den einen Glauben, die anderen in den Anderen, dabei ist es egal, ob es nun eine Religion, oder eine "Ersatzreligion" ist. Beides führt unweigerlich zum gleichen Ergebnis. Erdbeertoni vor 3 Jahren
D'accord (schon wieder!) ABER nur weil's 'innen' (=EU) verrückt und 'außen' noch viel verrückter zugeht, holt man sich doch nicht noch mehr Probleme/Explosivstoff ins Land. Anstatt ueber Jahre ungecheckt Millionen Zukömmlinge ins Land zu lassen (es stimmt, die BRD kann es sich finanziell leisten) und damit ein paar Glückliche auf unser Wohlstandsniveau zu hieven, hätte man das Geld in einen Afrika- und Mittleren Osten Stabilisierungsplan zahlen sollen, denk ich. ___ ja, ja warum hab ich mich nur so auf diesen Kult eingeschossen. Wohl weil es neben 'Scientology' die untoleranteste, unterdrückenste, vom 'Staat' untrennbarste, faschismusähnlichste, mit unserer Kultur inkompatibelste, freudloseste Religion ist, die ich kenne. Warum wurden wohl fast alle terroristsichen Angriffe in Europa in den letzten 20 Jahren von 'musl. Extremisten' ausgeuebt? Warum verlor der Freund meiner Bekannten am 7/7 in London Attacken sein Aussenohr? Warum haben mir schon mehrere Schulbuben, denen ich Lehrplan-bedingt 'Atheismus' lehren sollte (und, Toni, glaube mir, in der Schule ich schraube ich meine hier lautstarke Islamkritik auf reine, wertneutrale Wahrheitsfindung zurueck) mit dem ewigen Feuer der Hoelle gedroht? Warum bekam meine Bekannte mit dem jüdischen Familiennamen, regelmässig ihr vor der Schule geparktes Autos mit Judensternen verkratzt? Warum muessen jüdische Schulen in England und Synagogen in Deutschland mit meterhohen Zäunen geschützt warden? Und das sind nicht mal die Gründe, warum ich vor ungefähr 7 Jahren angefangen habe, mich mit Geschichte und Glaubenssystem des Islam auseinanderzusetzen. Die Geschichte lehrt (mich): Die Araber und Osmanen waren nur da und dann 'moderat' und an der oft und gerne verklärten 'friedl. Koexistenz der Religionsgemeinschaften' interessiert, wenn sie es sich zahlenmäßig oder einnahme-mässig ('die Kopfsteuer fuer dhimmis bringt ja schon ganz schoen Geld ein') nicht anders leisten konnten. Sobald sie demograph. oder machtmässig das richtige Momentum erreichten, haben sie eigentl. immer unschönen, kurzen Prozess gemacht man google einmal 'Indonesien', 'Jessiden' 'Sklaverei+Islam' oder lese: Eugene Rogan: 'Die Araber' (2009) Dritterzahn vor 3 Jahren
Dieser Schreiber vor mir verkennt in seinem Haß aus Prinzip, daß Mussolini es geschafft hat, daß die Züge in Italien wieder pünktlich fuhren. Haben wir in der Bundesrepublik nicht. Aber dieser Schreiber vor mir ist aus der angeblichen Demokratie nach London geflüchtet... - ...da frage ich mich, was diese Person gegen Faschismus hat. Geisenau vor 3 Jahren
Wie witzig, Schlauberger : ((...warum erklärte mir ein junger, korrekt gekleideter türkischer, 'moderater' Muslim 'classroom assistent', dass er Demokratie eigentl. fuer unvereinbar mit Islam (+Erdogan) hält, weil die ja die Herr der Rechtgläubigen sein sollte! Warum verkuendete der bei mir um die Ecke predigende Abul Hasan on BBC news, dass das Toeten von Unschuldigen verwerflich sei -nur um sich dann selbst zu erklären: mit Unschuldigen meinte er ausschliesslich nur Rechtgläubige! Warum muessen immer mehr ganzganzjunge Muselmädchen Kopftuch/Nonnenoutfit tragen -frueher galt das doch erst mit der Pupertaet. Und, und, und...Mussolini-Verweise helfen da nicht weiter, oder? Dritterzahn vor 3 Jahren
"Schlauberger" ist eine sehr unhöfliche Unterstellung. Ich könnte maximal "neunmalklug" sein. Und da sich dieser Mussolini wegen vorzeitigem Ableben durch Möchtegern-Kommunisten nicht mehr äußern kann, so dürfen wir ihm nicht vorhalten, daß er im Rotzlöffelalter die Grabesrede für Verdi halten durfte. Geisenau vor 3 Jahren
https://en.wikipedia.org/wiki/Italian_colonization_of_Libya Dritterzahn vor 3 Jahren