Trend 128 Gerade im Trend: Mutterklötzchen
Brocksch
Türkentucke

Türkentucke

Das Wort ist eine abwertende Bezeichnung für einen jungen, muslimischen Mann, meist türkischer Herkunft, mit patriarchalischem Verhalten (z.B. Macho, Prolet). Das oft überhebliche, arrogante, aggressive oder auch respektlose Verhalten dieser jungen Männer, welche 'cool' oder 'männlich' wirken wollen, soll dadurch entkräftet bzw. abgewertet werden. Eine 'Tucke' gilt der Definition nach nicht als 'männlich'. Daher wird einem jungen Mann mit Migrationshintergrund und patriarchalischem Verhalten durch die Verwendung der Bezeichnung 'Türkentucke' die Eigenschaft, aufgrund dieses Verhaltens besonders 'männlich' zu sein, abgesprochen.

Ein Hintergrund für diese Bezeichnung ist die oft homophobe (schwulenfeindliche) Haltung vieler junger muslimischer bzw. türkischer Männer, welche sich durch Homosexualität in der eigenen Männlichkeit bedroht bzw. abgewertet fühlen. Die Verwendung dieser Bezeichnung soll das gesamte Potenzial an Gewalttätigkeit und Aggression dieser Menschen offenbaren und zeigen, dass diese kein zivilisiertes und vorbildliches (da respektloses) Verhalten an den Tag legen.

Die Türkentucke rappt rum und denkt wieder, sie sei der King.

User male 48 Patrick4236 (unbekannt) vor 17 Tagen
Trend 128
Trend 128
Durch die abwertend gemeinte Verwendung dieser Wortkombination gibt der Autor gleichzeitig seine eigene Homophobie und Fremdenfeindlichkeit preis. Ich halte es für unlogisch, jemandem seine Homophobie durch einen homophoben Begriff vorzuwerfen. Ein Begriff, der durchaus dem Spektrum der AfD bzw. NPD zugeordnet werden kann. Wie kann ich den Begriff für eine Löschung nominieren? Longjohn vor 11 Tagen