Trend 128 Gerade im Trend: Säuferbalken
Hepp Hepp

Hepp Hepp

[auch 'hep hep']

1) Soviel wie ''Auf gehts!" oder "Los geht's!'' -häufig beim Anspornen oder Anlocken von Herdentieren oder im Zirkus gebraucht. Man vergleiche auch 'Heppe' (='Ziege')

2) Leider auch verächtliche und verwerfliche spöttische Bezeichung für Juden - die Deutungen reichen von der Abkürzung für „Hebräer“ oder eben vom Lockruf für Ziegen hergeleitet (mit einer judenfeindlichen Vorstellung, Juden hätten einen Ziegenbart als Hintergrund) - dieser antisemitische Hetz-, Verspottungs- und Schlachtruf, gab etwa den Hepp-Hepp-Krawallen von 1819 den Namen. Im Zuge des Flüchtlingsimports aus traditionell judenfeindlich eingestellten Regionen ist dieser Ausdruck auch wieder vermehrt auf Protestdemonstrationen, wo Fahnen des Israel. Staates verbrannt werden, zu hoeren.

Quelle: D. Gerson, Hepp-Hepp. In: 'Handwörterbuch des Antisemitismus' :Judenfeinschaft in Geschichte und Gegenwart. Herausgegeben von Wolfgang Benz. Band 3: Begriffe, Theorien, Ideologien. Berlin : De Gruyter Saur, 2010, S. 116 - 117:

A) 'Was hat der gerufen?'

B) 'Hepp Hepp und Scheißland'

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa einem Jahr
Trend 128
Trend 128
verwundert schon, dass noch keine einzige gehirnvernagelt linksdrehend verblendete IP-Nummern-Schneeflocke hier auf den eindeutig antisemitische Charakter dieses Eintrags hingewiesen [Ironie-Angabe] hingewiesen hat. Da muesste ich mich ja selber anzeigen [Ironie-Ansage!]. Armes ewig-gestriges Deutschland! -oder doch diesen Eintrag noch mal lesen? Dritterzahn vor etwa 7 Monaten
da wird doch eigentlich nur die Herkunft ganz neutral - sogar mit Quellenangabe - beschrieben - was gäb's da zu meckern? Carilian vor etwa 7 Monaten
Ne gewisse(r?) Juanita Leon meinte Eintraege wie Türken-App [und wahrscheinlich alle meine intelligenten Versuche der gesellschaftspolitisch-soziologischen Verortung von "Reizworten"] seien bestimmt auf rassistische Beweggruende zurueckzufuehren... Dritterzahn vor etwa 7 Monaten