Trend 128 Gerade im Trend: feudal ficken
360 ANAL BJÖRN

360 ANAL BJÖRN

Als „360 Anal Björn“ bezeichnet man eine Sexualpraktik, bei der man den analen Sprung von einer erhöhten Position aus durchführt. So wird die ideale Penetration des Enddarms erreicht. Ferner muss der Anus davor nicht noch extra gedehnt werden. Der Aktive Partner muss dazu mit empor gestrecktem Arm am Boden oder im Wasser stehen. Der Passive springt, ähnlich einer Arschbombe in Richtung seines Partners. Essenziell wichtig ist dabei, dass der Springende eine 360-Drehung vollzieht, sobald er die Faust erreicht hat. Durch den Sprung mit äußerster Präzision und der vollzogenen Drehung wird eine ideale Penetration des Enddarms erreicht. So kann diese Sexualpraktik beispielsweise im Hallenbad vom Beckenrand vollzogen werden. Fortgeschrittene gehen auf den Sprungturm und bauen mehrere Drehungen bis hin zum Dreifach Axel - die Königsdisziplin - ein.
Der Vorteil eines „360 Anal Björns“ gegenüber eines konventionellen Fists besteht hauptsächlich im schnelleren Erreichen des Höhepunkts. 


Mach mir den Björn

User male 48 Der.neologist (St. Gallen) vor etwa 6 Monaten
Trend 128
Trend 128
-wohl eher Dr. Neoproktologist? Was hat die Pornografie nur den Männerhirnen angetan? Dollypardong vor etwa 6 Monaten