Trend 128 Gerade im Trend: fünf gegen Willy
Feuer und Flamme für ...

Feuer und Flamme für ...

alter Anarchisten-Gruß...

eindeutig zweideutig - ergo kann man sich immer rausreden, dass es anders gemeint war...

"Feuer und Flamme für etwas sein" steht einerseits für die totale Begeisterung oder auch Liebe (man sagt ja auch "ich bin entflammt für ...").

Anarcho-Deutsch spielt dabei aber auf das Niederbrennen mit Hilfe von Moltov-Cocktails (oder anderen Brandsätzen) an.

hinter dem "für" kann man ergo Behörden, Schulen, Städte, Länder und Staaten einsetzen...

"Feuer und Flamme für den FC Bayern München...!"

"wie meinst'n des jetzt?"

"meine Bengalos sind brandgefährlich! so mein' ich das...!"

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Jahren
Trend 128
Trend 128
Carolin Kebekus: "ich brenn' für Dich!" - https://www.youtube.com/watch?v=LANDISb6YhI Carilian vor 2 Jahren