Trend 128 Gerade im Trend: Kampfjodler
mahram
Passivtrinken

Passivtrinken

[vollkommen unlustig:] legt das Augenmerk auf die (Kollateral-)Schäden, welche Nichttrinkern/der Umwelt/dem Sozial-und Gesundheitssystem/Ungeborenen durch Alkoholismus angetan wird

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa einem Jahr
Trend 128
Trend 128
Sehr gut! Ich saß die Tage in der Innenstadt am Brunnen und schaute in der Gegend rum. Eine junge Familie schob heran, dünne Frau, grobschlächtiger Mann, mit Säuglingswagen und zwei blassen Kleinkindern, die liefen nebenher. Schon auf Entfernung sah man, dass er polterte. Aggressiv, irgendwie bedrohlich. Inhaltliches offenbarte sich, als die Gruppe auf meiner Höhe war. "Pass bloß auf! Jetzt hab ich heute Morgen schon die Finger vonne Wodkaflasche gelassen und du gibs' immer noch keine Ruhe." Sie hatte wohl gewagt, was gegen sein Trinkverhalten zu sagen. Die real existierende Katastrophe zieht vorbei, eingeschüchterte Kinder, ich gucke fassungslos. Spontane Gedanken: Der schlägt die auch. Wie kann sie mit dem drei Kinder haben? Und sich und die Kinder dem aussetzen? Die armen Kleinen. Wie werden die sozialisiert? Und nichtmal ein Einzelfall, die Gesellschaft ist voll davon. :-( ......................................... Nicht minder saufsüchtige Frauen. Am besten schwanger und rauchend. Die erste Form von Kindesmisshandlung. Regine vor etwa einem Jahr
immer wieder traurig: in diesem, unserem Lande, fordert man eher einen Eignungsnachweis, zur Haltung eines Wellensittichs, als dass mal jemand fragt, ob gewisse Leute tatsächlich fähig und geeignet sind, Kinder großzuziehen... Carilian vor etwa einem Jahr