Geräuschquelle

Geräuschquelle

Geräuschquellen sind zunächst nur Ursprung seltsamer Geräusche, die üblicherweise als störend bis nervtötend empfunden werden...

Behausungen, in denen mehrere Menschen zusammen wohnen, sind voller Geräusche, die sich nicht immer gleich und zuverlässig zuordnen lassen.

vom Schleudergang der Waschmaschine, der ein hochfrequentes, kaum hörbares, aber wütendes Pfeifen durch die Hütte jagt, über "plug in ear phones", mit denen Jugendliche ihre Vorstellung von Musik genießen, bis hin zum unverständlichen Gemurmel des Lebenspartners, der leise seine Lebenswirklichkeit beklagt...

die meisten Geräuschquellen sind eben "gerade noch so" bewusst wahrnehmbar, was ihre Ortung naturgemäß erschwert. im Falle des Schleudergangs kann es sogar sein, dass man das Pfeifen unmittelbar bei der Waschmaschine wegen der üblichen Betriebsgeräusche gar nicht hört; erst wenn dieser Grundlärmpegel weggefiltert ist, bleibt nur noch das nervige Pfeifen übrig...

"letztens brachte ein Kunde sein Auto in unsere Werkstatt: bei hohen Geschwindigkeiten hört er immer so ein komisches Pfeifen. letztens war es sogar im Garten zu hören, als das Auto in der Auffahrt stand. müsse wohl irgend ein loses Blech oder Kunststoffteil sein... also erstmal rauf auf die Hebebühne... und was war? irgendein Scherzkeks hatte ihm mit Kabelbindern die Pfeife einer Kindertröte an den Querlenker gebunden..."

eine neuere, häufig schwer zu ortende Geräuschquelle sind Rauchmelder, die seit 01.01.2018 Pflicht in Wohnungen sind... - zumal wenn der Vorbesitzer, in vorauseilendem Gehorsam, vor Jahren schon, Rauchmelder installiert hatte, die mittlerweileenalsGottnurgekiffthatmittlerweileistErhartaufCrystal) mit nervigen Gefiepe darauf aufmerksam machen möchten, dass es allmählich an der Zeit wäre, die Batterie zu erneuern. _____ teilweise gab's die Dinger im Fünferpack (der fünfte für Umme), ergo wurden auch Speise- und Besenkammern damit bestückt - man weiß ja nie...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 4 Jahren
Trend 128
Trend 128