Trend 128 Gerade im Trend: Salamiparty
Breznak

Breznak

Breznak, abgeleitet von dem tschechischen Bier mit dem selben Namen, bezeichnet eine Person, welche sich durch bestimmte Taten in seinem näheren Umfeld zur Witzfigur macht.

Ursprünglich wurde der Ausdruck in der mittelhessischen Studentenstadt Gießen geprägt (ca. Sommer 2016). Dort ist der Begriff besonders unter studierended sehr geläufig und wird, vorallem, vermehrt an Erstsemesterstudenten, welche aus anderen Regionen nach Gießen gezogen sind, weitervermittelt. Mittlerweile hat die verschmähende Bezeichnung auch ihren Weg in andere hessische Studentenstädte (u.a. Kassel, Darmstadt) gefunden. Sogar über die Bundeslandsgrenze hinaus, so z.B. in szenigen Teilen von Würzburg oder Köln, nennt man sich mittlerweile spaßeshalber gegenseitig Breznak.

Der Name des tschechischen Bieres zu Verspottungszwecken wurde der Legende nach gewählt, da die gnomartige Person mit den, im vergleich zu seinem sonstigen Körper, überaus großen Händen auf dem Logo des Bieres Breznak, sehr dem standardisierten Ebenbild einer Witzfigur ähnelt.

Person A lässt vor all seinen Freunden seinen Döner auf die Straße fallen. Person B zu Person A: "Da hast du dich jetzt aber ganz schön zum Breznak gemacht, Person A!"

User male 48 Teppichrasen (unbekannt) vor etwa 7 Monaten
Trend 128
Trend 128
Brzenak ist kein bier, das ist ne Plörre vom Feinsten. Erdbeertoni vor etwa 7 Monaten