klingt nach Gewalt

klingt nach Gewalt

neutral. etwas - üblicherweise eine Maschine - macht durch eine beeindruckende Geräuschkulisse auf sich aufmerksam.

aber auch zerspringendes Glas, brechende Knochen und berstendes Metall klingen wortwörtlich "nach Gewalt"...

eigentlich bzw. ursprünglich hieß es wohl: "klingt nach Kraft" bzw. "klingt nach gewaltig(er) Kraft".

aber wo Kraft ist, ist Gewalt ja oft auch nicht fern...

ist wohl der psychologischen Erkenntnis geschuldet, dass Kraft üblicherweise mit Geräusch assoziiert wird. Staubsauger sind bspw. lauter als sie sein müssten, damit man ihnen auch abnimmt, dass sie ausreichend Saugleistung haben...

und in der Tuningszene wird auch häufig erst mal am Sound gebastelt...

brachiale Gewalt offenbart sich aber auch in der - geräuschlosen - Kontinentalverschiebung...

"hör mal den Motor! das is doch echte Musik..."

"jo, klingt nach Gewalt..."

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa einem Jahr
Trend 128
Trend 128