Trend 128 Gerade im Trend: Kampfwichser
Geswitche

Geswitche

von engl. 'switchen' (hin-und herschalten)

angeblich bei Porno-Süchtigen im Fantasie- und Liebesleben sowie vorallem beim Sex vorkommendes 'Umschalten' und 'Springen' von einem ins Gedächntnis eingebrannten ''Porno-Geschehen oder Wunschpartner'' zum anderen, zum eigentlichen Geschehen mit dem eigentlichen Partner und dann wieder zurück -angeblich um den Sex besser zu finden oder die Erektion aufrechtzuhalten.

''Dieses Geswitche-Gewichse- ich seh's dir doch an - und mein Name ist weder Steffi Becker noch Busty Schtripper' -ich sag's doch: 'Der Mann masturbiert in die Frau hinein!'

User female 48 Dollypardong (Mecklenburg-Vorpommern) vor etwa 5 Monaten
Trend 128
Trend 128
Dann isses schon zu spät. Ich hab mal gelesen, dass das Konsumieren von "Porno-Geschehen" im Sinne von Wichsvorlagen sich in weitere Dimensionen steigert, weil irgendwas im Hirn abstumpft und immer neue heftigere Impulse benötigt werden, woran Mann sich hochziehen kann. Die Fähigkeit, erfüllenden Sex mit (s)einer körperlich anwesenden Fau zu haben, geht dabei verloren. Regine vor etwa 5 Monaten
und auf seinem Grabstein geschrieben stand: 'Er lebte mehr als monogam und schnell, wenn auch nur lahm und virtuell' Dritterzahn vor etwa 5 Monaten
:D Regine vor etwa 5 Monaten
: D...das ganze wirft auch alle moegl. interessanten Fragen bezuegl. ' Treue', Geistesabwesenheit, Geistesanwesenheit, Rummschlafen und ;Fremdgehen' ...auf die man sich mal besser fuer den Juengsten #You-too-Tag und das Treffen mit dem Schoepfer (warum hat er auch die Maennchen so anfaellig dafuer gemacht?) vorbereitet (oder auch nicht) Dritterzahn vor etwa 5 Monaten
-machen doch alle, Frauen, die lieber n Adonis hätten auchmglaub ich, muss man gar nicht so moralisierend ausholen! Dollypardong vor etwa 4 Monaten