Merknix
ein Apfelbäumchen pflanzen

ein Apfelbäumchen pflanzen

Luther soll einmal gesagt haben: "und wenn ich wüsste, dass die Welt morgen untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen..."

Grundsätzlich steht der Baum für die Hoffnung, dass das Leben irgendwie weitergehen würde - mit oder ohne Menschen - egal was auch immer kommen mag...

"Welt" steht für mich ohnehin nur für die menschliche Gesellschaft, somit für ein künstliches Konstrukt.

zweifellos haben wir die Wahl, entweder gleich den ganzen Planeten komplett unbewohnbar zu machen oder nur die profitorientierten Gesellschaften derart zu reformieren, dass das einem "Weltende" gleichkommt...

Illustrationen der Sündenphallsgeschichte stellen die Frucht vom Baum der Erkenntnis gerne als Apfel dar... ich habe mich ja immer gefragt, warum es ausgerechnet ein Apfelbäumchen hätte werden sollen...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Jahren
Trend 128
Trend 128
Genau, warum eigentl. ein Apfel? Die Genesis etc wurde ja von griech. Schoepfungsmythen, welche sich ihrerseits eiskalt bei persischen 'stories' bereicherten abgekupfert -deshalb haette man doch eher eine 'Dattel', 'Olive' oder ne phallische Suedfrucht erwartet, nedde? Dritterzahn vor 2 Jahren