Trend 128 Gerade im Trend: Nippelradio
ein Auge zudrücken

ein Auge zudrücken

ursprünglich: nicht so genau hinsehen, gewähren lassen, auch wenn gegen gültige Regeln (Sport, Gesetz, Spiel) verstoßen wird.

in der Steigerung: "beide Augen zudrücken" - den Regelverstoß komplett ignorieren = nicht sehen = nicht zur Kenntnis nehmen wollen.

ein Schiedsrichter ignoriert ein Foul, um den Spielfluss nicht zu unterbrechen: "er drückt da wohl gerade mal ein Auge zu..."

drastische Varianten:

"da drück' ich doch gern mal ein Auge zu... - damit ich besser zielen kann..."

"da würde ich gern beide Augen zudrücken... - seine/ihre... - für immer und ewig..."

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 8 Monaten
Trend 128
Trend 128