Trend 128 Gerade im Trend: Tittendachs
der Merkel-Muss-Weg

der Merkel-Muss-Weg

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat verkündet, dass sie ihren Posten als Parteivorsitzende zur Verfügung stellen wird und für das Amt der Bundeskanzlerin nicht mehr erneut kandidieren will.

entsprechend der andauernd kolportierten Forderung "Merkel muss weg!" (1000 Jahre sind genug!), wird das nun eingeleitete Prozedere als "Merkel-Muss-Weg" bezeichnet.

um dem Weg die richtige Betonung zu geben, kann man das Muss aussprechen wie "muss mal auf's Klo"...

Analog kann der Name auch durch missliebige andere Personen ersetzt werden, die irgendwann zu der Einsicht kommen, ihren Posten zu räumen. als prominentes Beispiel dürfte sich auch Hans-Georg Maaßen demnächst auf den Maaßen-Muss-Weg machen...

"die Bahn kommt... oder auch nicht..."

"hat sich wahrscheinlich auf dem Huber-Muss-Weg verfahren..."

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Jahren
Trend 128
Trend 128
lustig! Dritterzahn vor 3 Jahren
-irgendwie hochinteressant wie die jetzt vom Bundeskriminalamt auf Anfrage der BILD- Zeitung zugegebenen, sich durchschnittlich 2X täglich in der BRD ereigneten 'rape mob' Szenen an weibl. 'Opfern sexualisierter Gewalt' von Allahu Sehnix, Hörnix- und MErkelnix und ihren Trompetenmedien total unter den Tisch gekehrt werden. In den 50er, 60er, 70er, 80ger, 90er und vielleicht sogar noch den 00er Jahren hätten diese Gruppenvergewaltigungen 'von de-ethnisierten Männergruppen ('die Deutschen, die Ingostädter, die Einmännern') der "Kaste der Unbestrafbaren" tage-und wochen-und monatelang Zeitungen und Mainstream-Medien beschaeftigt, waehrend sie heute allenfalls noch in den Regionalteil von Blättern verbannt und dort mit 'die Polizei ermittelt noch' vergessen werden. Auf den MigraHiGru-FaNa (-Familien-NAchzug) bin ich mal gespannt Dritterzahn vor etwa 11 Monaten