Trend 128 Gerade im Trend: Schlepphoden
Abid

Abid

ein Abid -neudeutsches, gemeinsprachliches, arabisches Wort für 'Sklave', gleichzeitig der umgangssprachliche arabische Ausdruck für 'Afrikaner', also eigentl. -um das unschoene, zurecht verpönte Wort hier fallen zu lassen: 'Nigger'; 'afrikanischer Sklave' - in der Tat war der von arabischen Herrenmenschentum kontrollierte Sklavenhandel was schiere Zahlen und verabscheuenswuerdige Brutalität betrifft dem des 'weißen Mannes' zumindestens nicht unterlegen, eigentlich ueberlegen

Yusuf auf'm Potzdammer Platz: 'Zuviele Abids hier!'

Fakir: 'Wen die schweinfressenden Mehlsäcke hier alles reinlassen!'

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa 6 Monaten
Trend 128
Trend 128
-also abgesehen vom Erdöl und der Zwangsverschleierung hässlicher Frauen kann ich dieser Kultur wahrlich nicht viel abgewinnen. Nicht mal die 'arabischen Ziffern' - gern als Beweis der Blüte der arab.-islam. wissenschaftlicher Blüte angeführt- sind nicht genuin arabisch - die Ziffern 0-9 wurden via die kriegerische (oder war's Infiltration) von Teilen Persiens, wo man bereits die "indischen Zahlenzeichen" benutzte... Dollypardong vor etwa einem Monat
Tja, bei aller Selbstkasteiung sollte ab und an realisiert werden, dass der Nahe Osten auch kein Ponyhof war/ist. Regine vor etwa einem Monat