fake Muslem

fake Muslem

sprich: /'feik mus'le:m/

1) jemand die sich etwas ueber den Kopf zieht, um etwa schlechte Haare zu verstecken, Blicken oder der behoerdlichen Identifikation zu entgehen -ohne ein Muslem zu sein

2) Nicht-Muslemin, die sich am 'Welt-Kopftuch-Tag' aus mutti-kulti Solidaritaet selbskuschend oder zwecks Selbsterforschung oder 'zum Spaß' mal eine muslemesche Frauen-Tracht anzieht

3) [muslemischer Kampf-Begriff wie 'Kuffar'] Vom Konzept der "Islamonormativität -siehe Eintrag- gespeiste Form der innermuslemischen Diskriminierung von als unechte ('faken'), "verdorbene" oder "sich gehen lassendende Muslime" gebrandmarkte Menschen durch die wahren, rechtschaffenen Tugendwächter/das Scharia-treue psycho-religioese Kollektiv -etwa weil jemand eine Haar-Strähne/etwas zu viel Haut zeigte, nicht 5x taeglich betet/ beim Flirten erwischt wird/ nichtmuslemische Freunde hat/nicht den arragierten Ehepartner heiraten will, beim Steinigen zuckt/ aus der Religion austreten moechte -es aber aus Furcht vor Ehrenmord/Verfolgung nur 'innerlich' zu tuen wagt etc...

[darf man diese Anschuldigung, ein fake Muslem zu sein, dann "(gutmenschlich) gutmuslimisch islamophob" nennen? -ohne selbst als 'islamophob' rueberzukommen? Fragen ueber Fragen!]

Otmar: 'Der is n fake) Muslem -der hat innerlich gekündigt!'

Nachtmar: 'Gibt's da n deutsches Wort fuer?'

Tietmar: "Ja: Fake muslim!"

Olmar: ''Oh, schreibt man das so? Und spricht man das so aus?"

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa 4 Monaten
Trend 128
Trend 128