Trend 128 Gerade im Trend: Klabusterbeere
poetische Gerechtigkeit

poetische Gerechtigkeit

dieses Prinzip wird heute gerade noch so alltagssprachlich gebraucht und benennt den in der Dichtung und in Träumen oft erscheinenden, in den Niederungen der Wirklichkeit dagegen vollkommen verloren gegangenen Kausalzusammenhang zwischen Schuld und Strafe; auch "Ironie des Schicksals"

-man nehme etwa den "Taliban-Trick", wobei sich extremistische Systemsprenger und Welt)-Kalifat-Eiferer ausländischer Herkunft [Taliban, ägyptische Muslim Brüderschaften, pakistanische oder afghanische Jihadi-Bräute und mohämmerte Gottes-Bräutigame] - in Deutschland (dem degenerierten Westen) angekommen -selbst als Terroristen bezichtigen, um sich damit hierzulande -meist erfolgreich- Bleiberecht/lebenslanges Recht auf Faulheit zu sichern/zu erzwingen

Bruno S.: ach, die poetische Gerechtigkeit der Asylindustrie: Jedem Deutschen seinen lebenslangen zivilisatorischen Missions-und Terrormanagement-Auftrag!

[siehe auch https://www.welt.de/politik/deutschland/article160345057/Per-Taliban-Trick-entziehen-sich-Afghanen-der-Abschiebung.html

Nazain Al'Baghdadi: 'Walahi, Momemme, die gucken alle so unglaeubig hier'

Walhallah: s'nur "poetische Gerechtigkeit"! - Jedem Deutschen sein Kreuz zu tragen...und ihre Kreuzzugstempel übernehmen wir auch noch!

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa 4 Monaten
Trend 128
Trend 128