Trend 128 Gerade im Trend: Motorboot fahren
britischen Abgang machen

britischen Abgang machen

Der 'polnische' Abgang ist bekannt: Gehen, ohne sich zu verabschieden - sich quasi "wegstehlen"!

Seit dem 'Brexit' gibt es auch den britischen Abgang: Sich verabschieden, ohne zu gehen.

"Hömma, es is' schon 5.00 Uhr morgens und der Horst is' immer noch da! Kann man dem ma' nich' durch die Blume sagen, daß die Party vorbei is'? Mal dezent fragen, ob wir ihm noch was anbieten dürfen - Mantel oder Taxi....?"

"Haha - der hat sich schon vor 2 Stunden von allen höchst offiziell verabschiedet und is' immer noch da, legt 'nen klassischen britischen Abgang hin....

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 8 Tagen
Trend 128
Trend 128
Hey, gruess dich Gisboert! Schoen mal wieder von dir zu hoeren ...-das war doch wieder ne Anspielung auf mich/DP!? Dollypardong vor 8 Tagen
Brexit? -der Nixit-...hab ich dir schon gesagt, dass ich jetzt auch die Britische Staatsbuergerschaft habe? - krieg ich doch das tatsaechlich das beste beider Länder (- meinen Kuchen und kann ihn essen)! Doppelpardong! Dollypardong vor 8 Tagen
Hör' ich da ein leises "schizo", ein Alter Ego - also zwei in einem: DZ und DP?! Gisbört vor 8 Tagen
DollyDollar, ich denke, den Pumps brauchste diesmal nicht anzuziehen, obwohl er schon passen würde. "...das Beste beider Länder..." reizt auch andere, so viele Briten wie noch nie wollen die deutsche Staatsbürgerschaft. -------- "Britischer Abgang" ist ja wohl eine ge-ni-ale Schöpfung, die ich mal wieder feiere!! Dank an dich, Gisbört, dass du sie hier für die Nachwelt konserviert hast! Hier nochmal zum Gucken ab ca. 1:07 (Extra 3 vom 28.02.19 lief vor 11 Tagen) https://www.youtube.com/watch?v=S9kYgv0AU5w Regine vor 7 Tagen
Lustiger Eintrag, in der Tat, alter Knurrhahn (nicht Regine)! Du (ihr) schickt mir doch bestimmt ein CARE-Paket, wenn's hier im 'little Britain' wirklich brenzlig wird!? DZiu jitsu! - die Kunst Thomas Mann mit seinen eigenen Mitteln zu uebermannen. Ueberhaupt tolle Eintraege, wah? -manchmal (z.B.), wenn man seine Periode hat) moechte Man doch einfach auch mal gelobt werden. Dritterzahn vor 7 Tagen
Schizo? Nee, "woke" _____Vielleicht sind wir beide aber auch einfach zu 'polite' um einfach so pol-nisch abzugehen ...-ach, ja, die alte englische Hoeflichkeit!_____ Witz: Jemand (halb-dt. und halb-englisch wird gefragt: "Wie fuehlt man sich, so als Halb-Dt/Halb-Englaender? Sagt der Jemand: "Tja, s'is schon schwierig -einerseits sagt mir eine Seite, ich muesste immerzu Weltkriege anfangen! ...-aber die andere Seite sagt: "Nei, dazu bin ich doch zu höflich!" Dollypardong vor 7 Tagen
Engländer höflich, immer diese Klischees. Jaja, da gab es ein Attentat in Sarajewo und Deutschland reißt 'n Weltkrieg vom Zaun. Schaut sich der Historien-Genötigte die damalige Situation voller Industrialisierungswirren gepaart mit der Gebärfreudigkeit Queen Viktorias seinerzeit von anderer Warte an, zeigt sich ein mit deutschen Adelsgeschlechtern Hannover und Sachsen-Coburg & Gotha genetisch-verwurzelt/verquicktes britisches Königshaus (welches ganz Europa mit Sprösslingen versorgt/verheiratet), dessen Thronfolger (Sohn der Vikoria) in höchst feindseeligem und konkurrierendem Verhältnis mit dem deutschen Kaiser (Enkel der Viktoria) steht. Es war inakzeptabel, das industriell aufstrebende Deutschland könnte England den Rang im Schiffsbau etc. ablaufen. Onkel und Neffe traten nur noch ein letztes Mal gemeinsam in Erscheinung auf Viktorias Beisetzung. Kriegsauslösende Mechanismen waren vielschichtiger, man könnte aber auch sagen, der 1. Weltkrieg sei das Resultat einer schwelenden, großen Familienfehde. Das britische Königshaus änderte übrigens erst gegen Ende des WW1 seinen Namen in Windsor um. Bis dahin hieß es Saxe-Coburg and Gotha!!! ----------------- Darauf aufbauend sollte WW2 evtl. als ein ein kollektivpsychologisches Phänomen betrachtet werden. England und die anderen europäischen Siegermächte/Verbündeten verhandelten 1919 OHNE Deutschland den Versailler Friedensvertrag. Am Tisch wurde in Abwesenheit der niedergerungenen Nation festegelgt, der Verlierer D trage alleinige Schuld an allem und habe alleinig alle Reparationszahlungen zu leisten. Dieser Erniedrigungsstachel saß tief, das konnten auch die goldenen 20er nicht wirklich ausmerzen. Der charismatische Verführer aus Ösiland brauchte letztlich nur am Stachel zu rühren, WW2 war eigentlich kein erneuter, der alte Krieg war bloß wieder da. Regine vor 7 Tagen
Genau! Sowas lernt man auch nicht in der Schule! ...-kapitalistische Staaten wie die USA und Grossbritannien haben seit der Oktoberrevolution auch immer gerne rechte Parteien in Europa gestuezt, um die boesen Kommunisten aus Europa rauszuhalten...nur mit den Nationalsozialisten hatten so ihre Probleme, da die sowohl Sozialisten als auch national nach aussen waren. Dritterzahn vor 7 Tagen