Trend 128 Gerade im Trend: Schanddarm
Sucksen
Deppenkreuz

Deppenkreuz

Rechtsnationale, Wutbürger und andere Randgruppen, die sich als Meinungsopfer sehen, nutzen ein rotes Andreaskreuz auf Twitter als Erkennungszeichen.

Das Deppenkreuz ist eine Form der Selbststigmatisierung. Der Verwender eines Deppenkreuzes will zeigen, dass er sich diskriminiert fühlt, auch wenn eine Diskriminierung nicht stattgefunden hat. Es ist Teil der Opferrolle, die ein wichtiges gruppenkonstituierendes Element. Es ermöglicht, dass sich Deppenkreuzler untereinander erkennen. Twitter er ohne Deppenkreuz gelten Depoenkreuzlern und anderen Schlechtmenschen als linksgrünversifft. Dem Rest der Twittergemeinde ermöglicht das Deppenkreuz, Deppenkreuzler zu ignorieren. Das Deppenkreuz wird mittlerweile von Gutmenschen gekapert, sodass Deppenkreuzler nicht mehr sicher sein können, ob sie den richtigen Accounts folgen.

Ist MdL, MdB, MdA, MdEP das neue #Deppenkreuz auf Twitter?

Eigentlich muss man den Rechten für das #Deppenkreuz dankbar sein. So kann man Vollpfosten sofort identifizieren.

Ein #Deppenkreuzler lässt keine Möglichkeit zum Jammern ungenutzt vorüberziehen.

User male 48 Corso (Bayern) vor etwa 2 Monaten
Trend 128
Trend 128