Trend 128 Gerade im Trend: Mösendöner
das Wandern ist des Müllers Frust

das Wandern ist des Müllers Frust

Verballhornung des Volkslieds "das Wandern ist des Müllers Lust"...

spielt wohl auf die Walz im Handwerk an, wonach ein Geselle wandernd unter verschiedenen Meistern arbeiten musste, um schließlich selbst Meister werden zu können.

Bäcker und Zimmerleute haben sich die Tradition der Walz bis heute (mindestens bis zur Jahrtausendwende) erhalten...

dementsprechend war das Wandern als Walz wohl eher selten tatsächlich mit "Lust" verbunden, sondern mehr eine lästige Pflicht, die zudem einem strengen Regularium unterlag/unterliegt...

"ich mag nimma! die Füße tun mir weh... ich hab Durst..."

"geh weida! das Wandern ist des Müllers Frust..."

"ich heiß' aber nicht Müller sondern Dombrowsky..."

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa einem Jahr
Trend 128
Trend 128