Trend 128 Gerade im Trend: Stelzbock
Schwurbler

Schwurbler

Bezeichnung für Verschwörungstheoretiker, häufig durch Twittnik in einem Fäkalgewitter genutzt.

Twittnik 1: Du dämlicher Verschwörungs-Schwurbler gehst jetzt also auch bei uns in die Offensive?! Twittnik 2: Ach komm, geh twittern!

User male 48 Patti2 (Nordrhein-Westfalen) vor etwa einem Jahr
Trend 128
Trend 128
Servus @Patt2,.. also dieses Wort : "Schwurbler", sprich Schwätzer oder Schätzer kommt im deutschen Umgangssprache gebrauch nur noch sehr selten vor. Soviel ich weiß kommt es von: "von schwirbeln, im Mittelhochdeutschen auch als swerben = sich wirbelnd bewegen, im Kreis drehen", bekannt. Auch wird es sehr oft im Buch: "Der Ehrenspiegel deutscher Schützen von 1928 benutzt", ASIN-Codex : B00LC4SNZM. Auch im Buch de France:"Garde du corps du roi", also die Leibgarde des König's ,..Die drei Musketiere. Auch in andere Büchern wie zum Bleistift: "Pirates And Pickled Heads: Sea Tales From Scotland, The Bounty, The Suicide Battalion oder Die Schatzinsel", wir sehr oft geschwofft oder gerdet,.. auf saarländisch gerätscht. Mit Grüße eure Brunhilda werwölfchen vor etwa einem Jahr
daher ''die Rätsch'' (=geschwätzige Frau), nich? Dollypardong vor etwa einem Jahr
jäeephha,.. Genauso wie die Männer mache mehr manche weniger,..manche geheim,.. manche Ungemein,..<lach> Jo,..genau: "Rätschää", Ein Rätsch oder auch Knarre, in 1/2 Zoll, also ne kleine Knarre ist eine Hilfsmaschine um Schrauben anzudrehen! MfG eirää Brunhilda werwölfchen vor etwa einem Jahr