Trend 128 Gerade im Trend: Touché!
Schwurbler

Schwurbler

Bezeichnung für Verschwörungstheoretiker, häufig durch Twittnik in einem Fäkalgewitter genutzt.

Twittnik 1: Du dämlicher Verschwörungs-Schwurbler gehst jetzt also auch bei uns in die Offensive?! Twittnik 2: Ach komm, geh twittern!

User male 48 Patti2 (Nordrhein-Westfalen) vor etwa 8 Monaten
Trend 128
Trend 128
Servus @Patt2,.. also dieses Wort : "Schwurbler", sprich Schwätzer oder Schätzer kommt im deutschen Umgangssprache gebrauch nur noch sehr selten vor. Soviel ich weiß kommt es von: "von schwirbeln, im Mittelhochdeutschen auch als swerben = sich wirbelnd bewegen, im Kreis drehen", bekannt. Auch wird es sehr oft im Buch: "Der Ehrenspiegel deutscher Schützen von 1928 benutzt", ASIN-Codex : B00LC4SNZM. Auch im Buch de France:"Garde du corps du roi", also die Leibgarde des König's ,..Die drei Musketiere. Auch in andere Büchern wie zum Bleistift: "Pirates And Pickled Heads: Sea Tales From Scotland, The Bounty, The Suicide Battalion oder Die Schatzinsel", wir sehr oft geschwofft oder gerdet,.. auf saarländisch gerätscht. Mit Grüße eure Brunhilda werwölfchen vor etwa 2 Monaten
daher ''die Rätsch'' (=geschwätzige Frau), nich? Dollypardong vor etwa einem Monat
jäeephha,.. Genauso wie die Männer mache mehr manche weniger,..manche geheim,.. manche Ungemein,..<lach> Jo,..genau: "Rätschää", Ein Rätsch oder auch Knarre, in 1/2 Zoll, also ne kleine Knarre ist eine Hilfsmaschine um Schrauben anzudrehen! MfG eirää Brunhilda werwölfchen vor etwa einem Monat