Trend 128 Gerade im Trend: Hulle
Herdenimamdiät

Herdenimamdiät

[aus 'Herde' -'Schäfchen', 'lmam' - 'Vorbeter'- Diät - 'Futter']

-Das Vorkauen bzw. die freitägliche Interpretation der hl. Schrift des mohammed. Glaubenskollektivs durch einen Religionsvorgesetzen, wobei dem 'pick and choose' Ansatz dank der widersprüchlichen 'Doppelnatur' der dem Relgionsanstifter eingegebenen Offenbarungen [Skeptiker sprechen von den 'zwei Koranen'] keine Grenzen gesetzt sind.

Letzter Ausdruck bezieht sich auf die früheren versöhnlerischen Mekka-Suren, die sich ein wenig respektvoller auf die anderen beiden abrahamitischen Buchreligionen beziehen [komischerweise waren AlIah anscheinend nur vier/fünf andere Glaubensgemeinschaften bekannt] und deswegen das Konvertierensabfall) zum rechten Glauben einfach machen sollten.

Diese 'netteren' Aeußerungen sind aufgrund der unchronologischen Anordnung der Suren allerdings wild vermischt mit den medinischen Koran-Zeilen, die hunderte Aufforderungen zur strafenden Unterwerfung und systematischen Destruktion der -aller- Fehlgläubigen enthält

Geli: 'Am Freidach hots du unne wärre gebatscht!'

Ursel: 'wie nett anerscht zu erwarde. Die hänn halt 'Herdeimamdiät''

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa 2 Monaten
Trend 128
Trend 128