Trend 128 Gerade im Trend: sackeln
Weltoffener Rassismus

Weltoffener Rassismus

Es dürfte eigentlich jeden klar sein, dass der Begriff „Weltoffener Rassismus“ keinen Sinn ergeben kann. Wer weltoffen ist, kann kein Rassist bzw. rassistisch sein. Umgekehrt gilt das gleiche. Wer ein Rassist ist, kann nicht weltoffen sein. Und genau das bedeutet der Begriff „Weltoffener Rassismus“ auch. Wenn jemand versucht, zwei Dinge miteinander zu verbinden oder gemeinsam zu durchzuführen, die aber absolute Gegensätze sind. Folglich kann man diese Dinge nicht verbinden. Es geht einfach nicht. Andere Beispiele sind: „Veganer Schlachthof“, „Gerade Kurve“, „Eckiger Kreis“ etc. Wenn man also jemanden darauf hinweisen möchte, dass seine Aussage, Idee etc. absolut widersprüchlich ist, kann man sagen, dass es wie weltoffener Rassismus ist. Wichtige Anmerkung: Es geht bei dieser Redewendung NICHT darum, jemanden Rassismus vorzuwerfen. Es geht auch NICHT darum Rassismus zu verharmlosen oder gutzuheißen. Es soll wie gesagt nur aufzeigen, wenn etwas extrem widersprüchlich ist.

I

Guido Westerwelle (* 27.12.1961 + 18.03.2016, ehemalige Politiker in der FDP) hat mal sinngemäß gesagt: „Demokratischer Sozialismus ist wie ein vegetarischer Schlachthof.“ Das ist ein Paradebeispiel für Gegensätze. Auf einem Schlachthof werden Tiere geschlachtet, um daraus FleischhaetteersienichtausFleischgemacht) zu machen. VegetariermeinemEssendasEssenweg) essen kein FleischhaetteersienichtausFleisch_gemacht). Also kann es keinen vegetarischen Schlachthof geben. Und auch im Sozialismus gibt es keine Demokratie. Somit sind sowohl die Begriffe „Vegetarisches Schlachthaus“, „Demokratischer Sozialismus“ und „Weltoffener Rassismus“ als Synonyme zu verstehen.

II

Wie schon in der o. g. Erklärung angedeutet kann eine Kurve nicht gerade sein, sonst wäre es ja keine Kurve. Man kann also sagen, dass eine gerade Kurve wie Weltoffener Rassismus wäre.

User male 48 David simpson (Hessen) vor etwa 8 Monaten
Trend 128
Trend 128
Weter D. S.! Nun können Menschen natürlich (lernen) - und Maschinen eher nicht- mit Widersprüche zu leben oder (zu lernen) sie komplett zu übersehen. Als Beispiel für 'widerspruchslosen Weltoff. Rassismus" möchte ich den anerzogenen antideutsch-verlangten Hass auf Deutsche (=also sich selbst), deren Land, "ihre weissen Privilegien' und Errungenschaften nennen während alle Ausländer multikulti- und weltarschoffen als menschl. Goldstücke zu willkommen seien. Wo gibt's das denn sonst noch? Dollypardong vor etwa 4 Monaten
Werter... Dollypardong vor etwa 4 Monaten