Trend 128 Gerade im Trend: plötzlich und unerwartet
Siegward
Muttiheft

Muttiheft

Umgangssprachliche Bezeichnung für das Mitteilungsheft oder auch Hausaufgabenheft in der Grundschule. Dort werden nämlich nicht nur Hausaufgaben, Termine für Klassenarbeiten etc. reingeschrieben, sondern auch Mitteilungen an die Eltern.

In der klassischen Rollenverteilung von Eltern ist die Mutter (Mutti) für Angelegenheiten der Schule ihres Kindes zuständig. Daher kommt eben der Ausdruck „Muttiheft“. Man kann natürlich auch „Vatiheft“ sagen, wenn sich der Vater um die Schule kümmert.

User male 48 David simpson (Hessen) vor 11 Tagen
Trend 128
Trend 128
@David simpson,... also im Pflichtenheft (Hausaufgabenheft) schreibt der mögliche Auftragnehmer alle Punkte detailliert auf, die zur Lösung des im Lastenheft (Muttiheft) formulierten Problems führt. Der Auftragnehmer (Schüler) beschreibt den Pfad bzw. die genaue Vorgehensweise, wenigstens so genau wie möglich, nennt alle Fristen & die Aufwändungen sprich Anwendung. Somit wird das Lastenheft & Pflichtenheft zu den Grundpfeiler eines Projekt's oder vom Projektmanagement! Dies läßt sich für Bauprojekte & auch für Informatikprojekte anwenden. Un' is auch für die Hausaufgaben geeignet,...kann man(n)/fra(u) im IT-Tabellenbuch nachschlagen,... fg* Ps. evtl. sollte bedacht werden das der Auftragnehmer (Schüler) absolut kein Bock hat für den Lehrer (Staatlich bestellt) oder für Mama oder Papi nur ein Finger krumm zumachen! Brunhilda werwölfchen vor 11 Tagen