Trend 128 Gerade im Trend: Gnorts, Mr. Alien!
Graf Koks von der Gasfabrik

Graf Koks von der Gasfabrik

Jemand, der vorgibt, mehr zu sein als er wirklich ist, der sich nur aufspielt

"Mach mal halblang, Graf Koks von der Gasfabrik"

User male 48 Kampfbrot (Berlin) vor 13 Jahren
Trend 128
Trend 128
weiß irgendwer woher das kommt? in berlin sagen das auch einige aber ich kann mir nie nen reim drauf machen. Szt vor 12 Jahren
"Sich benehmen wie Graf Koks von der Gasanstalt" Im 19. Jahrhundert wuchsen mit der Zahl der Industriebetriebe die Vermögen der Besitzer ins Unermessliche. Deswegen und weil sie für die Entwicklung des Landes so wichtig waren, erreichten nicht wenige von ihnen, geadelt zu werden. Diese "Schlotbarone" genannten Neureichen und Neuadligen wurden wegen ihrer angeblichen Emporkömmlingsmanieren verspottet und sprichwörtlich. Sie galten als arrogant, ungehobelt und rücksichtslos stolz. "Graf Koks" ist ebenfalls so ein Schmähtitel für einen angeberischen, unhöflichen Kerl. "Koks" bot sich als Ausdruck an, weil er mit dem Umgangssprachewort für Geld "Kohle" zusammenhing, die so einer im Übermaß besaß, und weil im Geldadel nicht wenige Kohlegrubenbesitzer zu finden waren. In den Eisenerzhütten eines Krupp spielte Koks zur Befeuerung ebenfalls eine unverzichtbare Rolle. Den ganz üblichen Ausdruck "Graf Koks" konnte man freilich noch steigern, indem man ihm die Gasanstalt anhängte mit einem "von" ergänzt. Auch diese Betriebe standen für eine moderne Art schnellen Gelderwerbs, doch außerdem parodierte man mit der Ergänzung "von der Gasanstalt" die häufigen Anhängsel an alten Adelsnamen. Awright ?! Gisbört vor 12 Jahren
gibt's dazu ne quellenangabe? Szt vor 12 Jahren
Selbstverständlich ! Rolf-Bernhard Essig, Sprachwissenschaftler. Hat eine ansehnliche Sammlung von Redewendungen mit entsprechenden Erklärungen als Buch herausgebracht. Darüber hinaus erklärt er im Wochenmagazin der 'Nürnberger-Nachrichten' und im Deutschlandfunk (immer freitags) Redewendungen wie z.B. 'aus dem Stegreif' 'in die Binsen gehen' 'mein lieber Scholli' und eben 'Graf Koks von der Gasanstalt'. Still any wishes, verehrter szt, oder weiterhin wunschlos unglücklich?....'n Stück Brot dazu....?! ;-) P.S.:Unter www.w-akten.de/Sprache/Deutsche Redewendungen werden noch weitere Redewendungen erklärt, die man im täglichen Sprachgebrauch - mehr oder weniger - "gedankenlos" routinemäßig verwendet/benutzt. Man ist überrascht, welchen Ursprung sie tatsächlich haben. Reinschauen lohnt sich! P.P.S.: Porto zahlt Empfänger.... Gisbört vor 12 Jahren
merci! komisch, dass mir das im dlf noch nie untergekommen ist... Szt vor 12 Jahren
Freitag, später Vormittag. Gisbört vor 12 Jahren
Heutzutage wird im DLF am Donnerstag 9.55 Uhr der Koran erklärt. Wie sich die Zeiten ändern, dafür wird sogar die Zwangsabgabe eingetrieben von der GEZ. Billythekid vor 3 Jahren
Ich habe so vor 20 Jahren 8 Jahre lang Politikwissenschaft studiert! -zugegeben nichts zum Prahlen- aber das Wort 'islamisch' oder 'Radikalisierter Islamist' wurde NICHT EINMAL benutzt - Deutschland war und ist auf dem religionsfaschistischen Auge blind; in der 'Vorkriegszeit' vollkommen in seiner Schuld- u. Vergangenheitsbewältigung befangen als dass es die nächsten Schlächter stoppen koennte. Dritterzahn vor 3 Jahren
Na da guck mal einer...da ! weiter oben!, da hat sich der Gisboert aber mal von ner ganz anderen Seite gezeigt -ein richtig gescheit klingender Eintrag von IHM [!] -wie lange ist's her? ...=mittlerweile schweigt sich D-land natuerl. aus...Schweigespiral....verstehe.....Euer d..d...dd...dzzZZZZ! Dritterzahn vor 3 Jahren